Beitragssatzung

Leutzscher Fußball-Verein Sachsen Leipzig
Beitragsordnung

Grundlage der Beitragsordnung ist die geltende Satzung des Vereins.

Die Gründungsversammlung des LFV Sachsen Leipzig nahm am 25. Oktober 2014 nach vollzogener Gründung des Vereins die folgende Beitragsordnung an.

Mitgliedsbeitrag

Die Mitgliederversammlung des Vereins beschloß einen monatlichen Beitrag für die Mitgliedschaft im Verein für:

Ordentliche Mitglieder

  • Erwachsene 10 Euro
  • Kinder und Schüler 6 Euro
  • Auszubildende, Studenten 8 Euro
  • Schwerbeschädigte und Rentner 8 Euro
  • Vereinsangestellte Mitglieder, Übungsleiter und Schiedsrichter 8 Euro
  • ALG-II-Empfänger 6 Euro
  • Familienmitgliedschaft (zwei Erwachsene und deren Kinder) 23 Euro

Aufnahmegebühr
Bei der Aufnahme in den Verein ist eine Aufnahmegebühr in Höhe von fünf Euro zu zahlen. Die Beitragspflicht beginnt in dem Monat, in dem die Aufnahme durch den Beschluß des Vorstandes vollzogen wird.

Beitragsbefreiung
Der Vorstand kann in begründeten Fällen auf schriftlichen Antrag mit Begründung Beiträge und Gebühr ganz oder teilweise erlassen, stunden bzw. befristete Minderung gewähren.
Ehrenmitglieder sind von der Pflicht zur Zahlung von Beiträgen und Umlagen befreit.

Fördernde Mitglieder
Interessierte Bürger und Unternehmen können fördernde Mitglieder werden, um den Verein bei der Erreichung seiner Ziele besonders zu unterstützen. Die Höhe des Beitrages von fördernden Mitgliedern wird jeweils individuell vereinbart. Als Mindest-Jahresbeitrag für fördernde Mitglieder beschloß die Mitgliederversammlung 250 (Zweihundertfünfzig) Euro.
Fördernde Mitglieder genießen volle Mitgliedschaftsrechte und -pflichten gemäß Satzung und Ordnungen des Vereins.

Beitragszahlung
Die Zahlung des Beitrags erfolgt durch Einzug im Lastschriftverfahren.
Im Lastschriftverfahren kann als Zahlweise halbjährlich oder jährlich gewählt werden. Even-tuelle Rückgabegebühren bzw. Forderungen der Banken wegen Nichteinlösung oder aus anderen Gründen hat das Mitglied zu tragen.

Jedes Mitglied hat bei Beantragung der Mitgliedschaft eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben und Änderungen derselben umgehend dem Schatzmeister des Vereins schriftlich oder per E-Mail mitzuteilen. Änderungen von IBAN, Kontonummern oder anderen Bankdaten sowie Personalangaben (Wohnadresse u. ä.) sind dem Schatzmeister des Vereins vom Vereinsmitglied umgehend schriftlich oder per E-Mail mitzuteilen.

Mitglieder, die sich am Tag der Mitgliederversammlung mit drei Monatsbeiträgen oder mehr im Rückstand befinden, haben kein Stimmrecht.
Die Rückerstattung von Beiträgen aufgrund von Austritt, Ausschluß oder anderen Gründen erfolgt nur bei jährlicher Zahlweise für ein noch nicht begonnenes Halbjahr.

Umlagen
Die Mitgliederversammlung kann auf Antrag des Vorstands eine Sonderumlage für alle Mitglieder beschließen und erheben. Eine Sonderumlage darf p.a. das Dreifache des Jahresbeitrages nicht überschreiten.
Der Vorstand kann in begründeten Fällen auf schriftlichen Antrag mit Begründung hin Umlagen ganz oder teilweise erlassen oder stunden.

Sonderbeiträge in den Abteilungen des Vereins
Die Abteilungen des Vereins sind berechtigt, über den Mitgliedsbeitrag ihrer Vereinsmitglieder und für alle Vereinsmitglieder beschlossene Umlagen hinaus Sonderbeiträge zu erheben. Diese müssen der Begleichung besonderer Kosten der sportartspezifischen Aktivitäten bzw. speziellen Zwecken der Sporttätigkeit der Abteilung dienen. Über die Höhe von solchen Sonderbeiträgen entscheiden der Abteilungsvorstand und die Mitglieder der Abteilung gemeinsam – nach vorheriger Abstimmung mit dem Vereinsvorstand und dem Aufsichtsrat.

Diese Beitragsordnung wurde von der Gründungsversammlung am 25.Oktober 2014 beschlossen.

Download

... lade Modul ...

Sponsoren

Presse