Spielberichte

           Nicht mehr lange… 

Sonntag 21.08.2016 / 13.00 Uhr 

In gerademal 2 Tagen ist es soweit,die neue Saison für unsere Sachsenkicker beginnt und  lässt die lange mit Testspielen durchgezogene Sommerpause vergessen.

Kommt vorbei wenn die Breitkopf-Elf am Sonntag um 13.00 Uhr im Zwenkauer Eichholz den Rasen betritt und sich mit der III.Mannschaft des VfB um die ersten  drei Punkte der Saison duelliert.


Testspiel-Niederlage

14. August 2016 / 14.00 Uhr

Test | Sa.Leipzig – FC Eilenburg II | 0:4 (HZ 0:3) | Z: 45

 

Im heutigen Testkick gegen die II.Mannschaft des FC Eilenburg verloren unsere Sachsenkicker leider vor 45 Zuschauern mit 0:4 (HZ 0:3).

Das Match zeigte sich in der Anfangsphase sehr ausgeglichen und kämpferisch,da beide Mannschaften ungefähr gleiche Ballanteile und Chancen vorweisen
konnten.Leider setzte den Leutzschern der Doppelschlag (15′ und 18’Min.) der Gäste sehr zu,so dass man sich  fortan mit 0:2 im Rückstand befand,welcher quasi mit
dem Pausenpfiff in der 43.Minute auf 0:3 erhöht wurde.

In Durchgang Zwei kam etwas mehr Dampf über die Außenbahnen,was aber auf Sachsenseite immer wieder für Hänger in der Mitte vorm gegnerischen Strafraum
sorgte,da schlicht kein Durchkommen oder passender Abschluss möglich.So biss sich die Breitkopf Elf in der zweiten Hälfte zwar ordentlich in der Eilenburger Seite
des Spielfeldes fest,fanden aber dennoch kein gutes Mittel gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Gäste.

Neben einigen harten Fouls von beiden Seiten,sahen die anwesenden Fans somit nur noch den letzten Treffer im Spiel zum 4:0 Endstand für die Eilenburger (85.Min).

Ein Fazit zu schließen fällt schwer,da die etwas höher klassigen Gäste teilweise mit starken Abwehrspiel und ebenso herausragenden Konterfussball zum Sieg kamen.
Die Leutzscher zeigten sich das ganze Spiel über mit viel Kampfbereitschaft,Laufarbeit und blieben lediglich im Torabschluss etwas knausrig.

Zur Spielübersicht:
http://www.fussball.de/…/…/01SSPQM83S000000VS54898DVT4EB50L…

Im am Mittwoch anstehenden und somit letzten Testkick vor Saisonbeginn (21.8. in Zwenkau) erwartet man im Willi Kühn Sportpark um 19.00 Uhr die Markkleeberger Kickers aus der Landesliga,sicher eine Art Härteprobe für die Abwehrkette des Leutzscher Teams.
Zur Veranstaltung:
www.facebook.com/events/851506268313912/

Wir wünschen allen Sachsenfans und Sympathisanten  eine angenehme wie schöne neue Woche.


Testspiel 

06. August 2016 / 15.00 Uhr

LFV Sachsen Leipzig gegen USV Tu Dresden

 

Unser Verein gewann am heutigen Nachmittag das Testspiel gegen die Mannschaft von USV TU Dresden mit 7:1 (5:1).Beide Teams zeigten dabei eine offensive
Leistung,in deren Ergebnis letztendlich ein hoher Leutzscher Sieg fiel.Das Spiel war jederzeit fair und durch einen guten Spielfluss auf beiden Seiten geprägt.
Zum Spielverlauf:
http://www.fussball.de/…/…/01SMU2I95O000000VS54898EVT9SILN7…
Wir danken dem USV TU Dresden für eine interessante Testspielbegegnung und wünschen im weiteren Verlauf der anstehenden Saison viel Erfolg.

Das nächste Testspiel bestreiten unsere Sachsenkicker am nächsten Sonntag gegen die II.Mannschaft des FC Eilenburg.Anstoss im Kühn Sportpark ist dann 14.00 Uhr.

Wir wünschen allen Fans und Sympathisanten noch ein schönes Wochenende.


Testspiel 

31. Juli 2016 / 10.30 Uhr

SpG SG Bienitz II / TuS Leutzsch II gegen LFV Sachsen Leipzig

Am frühen Vormittag fand heute ein weiteres Testspiel für unsere Sachsenkicker statt.Bei der Partie im Rahmen des Burghausener Sportfestes siegten die Leutzscher mit 4:1 (HZ 1:1) gegen die
SpG SG Bienitz II/TuS Leutzsch II.Alleine drei Tore markierte dabei der in der Winterpause zum Verein zurückgekehrte Kevin Hoßbach,ein weiteres Tor
schoss Patrick Brandt.Infos zum Spiel siehe Link:
http://www.fussball.de/…/…/01SK18CLP8000000VS54898DVV2J9QR4…

Somit ist die bisherige Testspielbilanz etwas aufgefrischt. Nach bisher drei Begegnungen stehen jeweils ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage zu Buche.Weitere Testkicks gibt es am 6.August (15 Uhr,heim vs. TU Dresden) sowie am 14.August (14 Uhr,heim vs. FC Eilenburg II).


Testspiel 

27. Juli 2016 / 19.00 Uhr

LFV Sachsen Leipzig vs SV West 03

Heute Abend fand im Willi Kühn Sportpark das Testmatch gegen den SV West 03 statt.Beide Teams einigten sich dabei auf eine 3 x 30 Minuten Spielzeit
um an ihren taktischen wie läuferischen Spielzügen besser arbeiten zu können.Durch ein erneutes Unwetter wurde das Testspiel allerdings beim Stand von 0:3 für
die Gäste von West 03 abgebrochen,kurz vor Beginn des „dritten Drittels“,also der letzten 30 Minuten.

Die 32 Zuschauer sahen zuvor ein flinkes Spiel,in dem beide Teams zu Chancen kamen,die etwas unglücklich für den LFV,auf West 03 Seite eiskalt genutzt wurden.

Der nächste Test steht im Rahmen des Burghausener Sportfestes am Sonntag,den 31.Juli um bereits 10.30 Uhr gegen die SpG Bienitz II/Leutzsch II an.


Remis im ersten Testspiel 

24. Juli 2016 / 15 Uhr

TSG Großlehna gegen LFV sachsen Leipzig

Im heutigen Testspiel bei der TSG Großlehna kamen unsere Leutzscher Kicker vor 20 Fans nicht über ein 2:2 Endergebnis hinaus.

Nach Führung in der ersten Halbzeit zum 1:0 und dem in der zweiten Halbzeit gedrehten Spiel durch die Gastgeber,markierte Nico Breitkopf in der 80.                                                               Spielminute den 2:2 Endstand zum dann doch gerechten Unentschieden bei sehr warmen Temperaturen in Großlehna.

Der nächste Test steht am Mittwoch 19.00 Uhr im Willi Kühn Sportpark an,Gegner: der SV West 03.


Spielbericht 

SACHSEN LEIPZIG ZÜNDET TORFEUERWERK AB!

Sa.Leipzig – Kitzen/Pegau II | 14:0 (HZ 6:0)

Zum 18.Spieltag gastierte heute die Reserve der Spielgemeinschaft von Kitzen/Pegau im Leutzscher Willi-Kühn Sportpark.Bei kalten Temperaturen und vielen Wolken am Himmel zitterten sich die heute treu erschienenen Sachsen-Fans auf den Traversen ab. Wärme verschaffte da nur der gelegentliche Torjubel,der heute mehrmals vorkommen sollte…

Die Sachsen-Fans bekundeten per Transparent Ihre Treue zum Verein,während beide Mannschaften die Rasenfläche betraten und sich in Ihre Formationen einfügten.

Kaum war das Spiel angepfiffen,eröffnete Stürmer Nico Breitkopf die heutige Torflut gegen die Gäste.
Bis zur Halbzeitpause klingelte es nach Standard’s  und Leutzscher Angriffsfussball noch mehrmals im Tor der Spielgemeinschaft aus Kitzen/Pegau, was einen klaren Pausenstand von 6:0 zur Folge hatte.Erheiterung unter den anwesenden Fans & geknirschte Gesichter bei der Gastmannschaft.

Im zweiten Abschnitt der Partie gab es bis auf großzügig ausgelassene Torchancen der Sachsen, keine weitere Änderung am Spielverlauf.Die von Michael Breitkopf trainierte Elf traf schier nach Belieben ins gegnerische Tor und hatte dabei einige sehenswerte Treffer (wie direkt verwandelte Freistösse) im Angebot.

Der ansonsten gut agierende Schiedsrichter hatte dann pünktlich Erbarmen und pfiff die Partie beim Stand von 14:0 für den LFV Sachsen Leipzig ab.

In der Tabelle ziehen die Leutzscher nun weiterhin einsam ihre Kreise an der Ligaspitze und bauten mit dem heutigen Sieg Ihre grandiose Bilanz auf 16 Siege in 17 Spielen aus.Auch die Torstatistik muss sich dabei in keinster Weise verstecken (siehe Tabelle).

Wir danken wie immer unseren treuen Fans für ihr Erscheinen & wünschen einen schönen Woche.


 

18. Spieltag am 13.03.2016 um 15 Uhr

Vorbericht 

Am Sonntag findet der 18.Spieltag der 3.Kreisklasse statt,in welchen unsere Leutzscher Kicker ein Heimmatch gegen die Spielgemeinschaft Kitzen/Pegau II austragen werden.

Das Hinspiel der beiden Mannschaften im August letzten Jahres endete mit 4:0 für die Sachsen.Bei warmen Temperaturen zeigte besonders die zweite Halbzeit die nötige Durchschlagskraft – durch einen glasklaren Hattrick von P.Seiferth gewannen die LFVer am Ende hochverdient mit 4:0 (Halbzeit 1:0).

Nun also am Sonntag das Rückspiel im Willi-Kühn Sportpark,zu welchem die Gäste aus Kitzen/Pegau als Vorletzter der Tabelle anreisen.Mit gerademal 5 Punkten aus 17 Spielen und einem Torverhältnis von 12:64 bekleckerte man sich bisher nicht gerade mit Ruhm & Erfolg.

Auf Sachsenseite ist man nach dem Abbruchspiel vor zwei Wochen gegen Thekla (Halbzeit 14:0) immer noch etwas leichter in der Tabelle was die Punktanzahl betrifft,denn die offizielle Spielwertung durch den Verband steht nach wie vor aus.Dennoch grüßt man
weiterhin als Spitzenreiter vom Thron und hält einen fünf Punkte Abstand auf den Zweitplatzierten.

Das Spiel wie auch die Voraussetzungen könnten für Sonntag unterschiedlicher nicht sein,dennoch wird man sich gerade gegen die vermeintlich leichten Gegner, voll reinhängen und erneut Biss beweisen müssen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und ein faires Fussballmatch der beiden Mannschaften.

Anpfiff im Willi Kühn Sportpark am Sonntag ist 15 Uhr.

Zur Veranstaltung:


SPIELABBRUCH IN LEUTZSCH GEGEN THEKLA II

LFV Sachsen Leipzig – SV Thekla II  Abbruch (HZ 14:0)  

Viel Vorfreude gab es im Leutzscher Lager vor dem heutigen Rückrunden-Auftakt gegen die Reserve des SV Thekla.
Die Sachsenmannschaft war gut vorbereitet,die Fans bereits zeitig im Willi-Kühn Sportpark anwesend & auch die Stimmung
bereits hervorragend.

Das Spiel begann und zeigte sich im Laufe der ersten Halbzeit recht einseitig,was besonders daran lag dass die Theklaer mit nur 8 Spielern auf dem Feld standen.Ein Torfest von 14:0 zur Pause begeisterte die Leutzscher Anhänger und  ließ sie von einem Rekordsieg träumen.

Leider wurde nach einigen Hin und Her während der Halbzeit die Partie durch den Schiedsrichter NICHT wieder angepfiffen und somit beim Stand von 14:0 für den LFV Sachsen Leipzig abgebrochen.Der Grund hierfür liegt sicher bei den Gästen,
welche nicht in voller Kaderstärke antraten und Verletzte beklagten.

Die Sachsenspieler wie Fans anfangs verwundert und sauer, sowas erlebte bisher wohl noch keiner der heute Anwesenden.

Wie genau das Spiel nun durch den Verband gewertet wird ist zur Stunde noch völlig ungeklärt und daher offen.

Wir möchten uns als Gastgeber bei allen Fans (besonders  denen mit weiteren Anreiseweg) entschuldigen und werden nun abwarten müssen wie das heutige Spiel gewertet wird.

Wir wünschen dennoch einen schönen Woche.


 

LFV Sachsen Leipzig gegen SV Thekla II am 28.Februar um 14.00 Uhr im Willi-Kühn Sportpark ,

Merseburger Str. 187 , 04179 Leipzig

Die Woche steht zwar noch am Anfang, dennoch kreisen im Verein die Gedanken bereits um das Liga-Heimspiel am Sonntag gegen die Reserve des SV Thekla.
Nach der doch etwas heftigen Testspiel-Niederlage am gestrigen Tag möchte sich die Mannschaft am liebsten mit einem 3er
am Sonntag bei den Fans ‚entschuldigen‘.Wir hoffen auf Wetterbesserung und das dem Start in die Rückrunde nichts im Wege
stehen wird.Wir freuen uns auf ein tolles Spiel! Weitere Infos sowie den Vorbericht gibt es im Laufe der Woche – bis dann!

Zur Veranstaltung


Testspiel am 21.02.2016 im Willi-Kühn Sportpark

Dem LFV Sachsen Leipzig ist es gelungen kurzfristig für Sonntag,den 21.Februar ein Testspiel gegen Grün-Weiß Miltitz (9.Liga/Stadtklasse) zu organisieren.Anpfiff ist um 13.00 Uhr im Willi-Kühn Sportpark. Einen kleinen Vorbericht dazu gibt es Freitag.

Zur Veranstaltung bei Facebook:


Leipziger FC 07 II  ( 2:4 )  LFV Sachsen Leipzig

Verkrampfter Auswärtssieg im Nachholspiel

Die Leutzscher Kicker mühen sich auswärts im Nachholspiel beim Leipziger FC II zu einem
4:2 Auswärtssieg vor 81 Zuschauern und bauen somit Ihre Tabellenführung auf 5 Punkte Vorsprung aus.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt.


 

2.Platz bei der FVSL Hallenmeisterschaft 2016

Die Kicker des LFV Sachsen Leipzig belegten heute bei der Hallenmeisterschaft der 3.Kreisklasse einen guten 2.Platz in der Zwenkauer Stadthalle.Die gut zwanzig anwesenden Fans aus Leutzsch konnten nach umkämpften und
stimmungsvollen Spielen mit der Mannschaft den ersten Pokal der Vereinsgeschichte in die Höhe stemmen!

Alle Ergebnisse & die Abschlusstabelle findet ihr unter folgendem Link: 


Spielbericht |

13.Spieltag | 3.Kreisklasse | Zuschauer: 63 (45 Leutzscher)

Das Nachholspiel vom 13.Spieltag bei der Reserve  von West 03 sollte bei Sieg oder Unentschieden  auch die Tabellenführung für den LFV bringen.

Vor den erneut sehr stimmungsvollen Sachsenfans ging die Partie um 13 Uhr los und sollte sich fortan zumeist in nur eine Richtung ziehen.Die Leutzscher sehr spielbestimmend und nach zweimaligem Torerfolg in der 1.Halbzeit auch mit einer verdienten 2:0 Pausenführung.

Im zweiten Spielabschnitt ein ähnliches Bild,heute spielten nur die in schwarz gekleideten Sachsen.
Das 3:0 auf holprigen Rasen setzte zugleich den Schlusspunkt unter eine am Ende zwar kämpferische aber nie gefährdete Partie.

Mannschaft wie Fans feiern somit erneut (oder besser gesagt wieder) die Erklimmung der Tabellenspitze und halten diese bei immernoch einem  ausstehenden Nachholspiel (6.2./Heim/LFC II) über die nun anstehende Winterpause hinaus.

Die Tabelle sieht nun etwas klarer aus,der LFV steht mit 2 Punkten Vorsprung an der Ligaspitze der 3.
Kreisklasse.Die Hinrunde überstand unser Team ohne Niederlage,bei nur einem Punktverlust beim 1:1 Unentschieden gegen Eintracht Leipzig Süd II.
Darauf wird man aufbauen können und sich auch in der Rückrunde auf seine gewohnten Stärken wie
Leidenschaft,Kampf und unbedingten Siegeswille berufen.

Der Verein LFV Sachsen Leipzig e.V. wünscht allen Spielern,Fans,Mitgliedern,Sponsoren sowie den ehrenamtlichen Mitarbeitern & Helfern ein schönes besinnliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch in das neue anstehende Jahr 2016.

An dieser Stelle verabschieden wir uns ebenfalls bis Anfang Januar in die Winterpause, ehe wir euch hier wie gewohnt mit aktuellen Infos zu anstehenden Testspielen und Hallenturnieren versorgen werden.

GwG
_______________________________
SV West 03 II – Sa.Leipzig | 0:3 (HZ 0:2)

TORE:

0:1 – 10’Min – K.Belbhim
0:2 – 37’Min – R.Hinkel
0:3 – 51’Min – N.Breitkopf


Spielbericht 

20.Spieltag | 3.Kreisklasse | Zuschauer: 45 (6 Gäste)

Der vorgezogene 20.Spieltag gegen die Reserve von Turbine Leipzig stande zwar sportlich unter guten Vorzeichen,zuschauermäßig allerdings leider nicht.So kamen zum Spiel die scheinbar nur wirklich abgehärteten Fans,welche aber zum Ende hin auch  belohnt werden sollten.

Das Spiel begann pünktlich um 14.00 Uhr und ließ eigentlich die ganze Zeit keine ernsthaften Zweifel wer heute die drei Punkte wollte.Einzig die Chancenverwertung ließ in den Anfangsminuten noch arg zu wünschen übrig…

In der 14.Spielminute dann endlich die Erlösung, schön durchgesetzt und mit dem richtigen Abschluss zur 1:0 Führung durch Kevin Belbhim.Bis zur Pause passierte dann leider nicht mehr viel,mehr Krampf als Kampf umschreibt es gut.Halbzeitstand 1:0 LFV.

Im zweiten Akt lief es deutlich flüssiger und erneut  gab es einen Grund zum jubeln! Ein Doppelschlag durch Rocco Hinkel (47’Min) und Nico Breitkopf (50’Min) ließen den Spielstand auf 3:0 anwachsen.

In der Folgezeit das Spiel immer einseitiger,kleinere Ausreißer der Gäste vor das LFV Tor Mangelware.
Die Fans mittlerweile mehr zitternd als singend, sahen noch einige Tore,allerdings entschied der Schiri bei allen auf Abseitsstellung. Bei einigen nachvollziehbar,bei anderen eher nicht.Sei es drum.

Der verdiente Endstand bei Abpfiff ein erarbeitetes 3:0 gegen harmlose Gäste.Da der Spitzenreiter Wiederitzsch zeitgleich mit nur 3:3 patzte,ist man ein Punkt ran an der Ligaspitze,alles ist möglich!

Am kommenden Samstag steht dann das letzte Spiel im Jahr 2015 für unseren Verein an,es ist der Nachholer vom 13.Spieltag bei der Reserve des SV West 03.Anpfiff auf der Sportanlage
„Manfred von Brauchitsch“ ist um 13.00 Uhr.
Bei Sieg oder einem Unentschieden ist der LFV wieder Tabellenführer,genug Motivation also um sich bei kalten Temperaturen nochmal an den Spielfeldrand zu stellen um seinen Leutzscher Kickern ein letztes Mal in 2015 zu-zujubeln!

Allen Leutzschern einen schönen 3.Advent und eine anschließend angenehme & ruhige Woche.

__________________________________
Sa.Leipzig – Turbine Leipzig II | 3:0 (HZ 1:0)

TORE:

1:0 – 14’Min – K.Belbhim
2:0 – 47’Min – R.Hinkel
3:0 – 50’Min – N.Breitkopf


Spielbericht |

15.Spieltag | 3.Kreisklasse | Zuschauer: 250 (80 Leutzscher)

Nach zwei Wochen Spielausfällen und den davor umjubelten Derbysieg Mitte November, stand nun endlich wieder Fussball auf dem Programm! Da die LFV Kicker durch die besagten spielfreien Wochenenden nicht eingreifen konnten,schob sich in der Zwischenzeit die Eintracht aus Wiederitzsch still & heimlich auf den ersten Tabellenplatz,dank zwei Spielen mehr und 6 Punkten Vorsprung auf dem Konto…

Heute nun also das Aufeinandertreffen der beiden Ligadominanten,die sich im Wechsel bisher die Spitze der Tabelle zuschoben und im Wiederitzscher Sportareal die Klingen kreuzten.Vor einer guten Kulisse von 250 Zuschauern (davon ca.80 LFV Fans) ging es los wie die Feuerwehr…langer Pass aus dem Mittelfeld in den Strafraum der Gastgeber,wo Sachsen
Kicker Sühnel den Ball zur 1:0 Führung einnetzte (2’Min.).

Jubel auf der Leutzscher Trainerbank und den zahlreich angereisten Fans,ein Traumstart! Weiter am Drücker präsentierten die Sachsen sich anfangs noch spritziger und verzichteten auf lange „Abtastphasen“.
Dennoch gelang es den Hausherren in der 16.Minute den Ausgleich zu erzielen,was nach weiteren folgenlosen Anrennen beider Teams auch den Pausenstand markierte.

Im zweiten Abschnitt nahm die bis dato ausgeglichene Partie weiter extrem Fahrt auf,so kam es in Folge dessen auch zu einigen Fouls & Nickligkeiten auf dem Platz. Nach Anbruch der letzten 30 Spielminuten machten beide Teams Ihre Pforten auf und lieferten sich,sehr zur Unterhaltung der Zuschauer,ein regelrechtes Hin & Her zwischen den Strafräumen mit einigen brenzligen Torszenen auf beiden Seiten,sowie Zweikampfverhalten welches wohl mehrmals an der Grenze zu sein schien.

In der 80.Spielminute dann eine erneute harte Aktion, welche dem LFV einen Freistoß direkt am gegnerischen Strafraum einbrachte.Sturmtank Nico Breitkopf legte sich den Ball hin,schaute aufs Tor,zielte an und zog ab…
TOOOOOOOOOOOR – 2:1 !!! Das umjubelte Führungstor durch direkt verwandelten Freistoß in den rechten Torwinkel brachte die Sachsenfans,wie auch die gesamte
Leutzscher Bank in Verzückung,kein Halten mehr am Spielfeldrand wie auch auf den Rängen.Herrlich!

Die Minuten bis Abpfiff verstrichen unter dem Gesang der grün-weißen Schlachtenbummler & brachten keine weiteren nennenswerten Aktionen mit sich.Der Abpfiff
ging im Jubel unter – ein mehr als wichtiger Auswärtserfolg bei der direkten Konkurrenz um die Ligakrone.

Der LFV Sachsen Leipzig belegt weiterhin Platz Zwei in der Tabelle,allerdings mit nur noch drei Punkten Rückstand bei zwei ausstehenden Nachholspielen.Es ist
also wieder spannend in der Liga!

Danke an die Mannschaft für diese klasse-kämpferische Teamleistung & den Fans für das treue Beiseite-stehen.

Am kommenden Samstag empfängt der LFV Sachsen  im vorgezogenen 20.Spieltag,die II.Mannschaft von  Turbine Leipzig.Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer.
Zur Veranstaltung:
www.facebook.com/events/1516614635333213/

__________________________________
Eintr.Wiederitzsch – Sa.Leipzig | 1:2 (HZ 1:1)

TORE:

0:1 – 2’Min – S.Sühnel
1:1 – 16’Min – Felix Koch
1:2 – 80’Min – N.Breitkopf


Spielbericht 

SACHSEN LEIPZIG – LOK LEIPZIG III | 8:1 (HZ 5:0)

3.Kreisklasse | 12.Spieltag | Zuschauer: 250 (110 Gäste)

Es war wieder soweit,das aus unserer Sicht echte Leipziger Stadtderby gegen die III.Mannschaft des 1.FC Lokomotive Leipzig stand an.Wenn auch nur in der letzten Fussballliga (3.Kreisklasse),so war man doch im Vorfeld heiß und angespannt genug auf dieses Aufeinandertreffen.

Der Verein tat viel in Sachen Außenwirkung und  vorallem Werbung um eine möglichst Derby-gerechte Zuschauerzahl (zumindestens für diese Liga) auf die Beine zu stellen,was im Endeffekt auch gut klappte.

Auf dem Sportgelände im Willi-Kühn Sportpark gab  es neben einen großen Cateringzelt in dieser Saison auch das erste Mal eine strikte Fantrennung,womit sich die im Verlaufe des Tages sportlich fair agierenden Gästefans auch zufriedenstellend arrangierten.So blieb  es während des ganzen Spiels auf und neben den Rängen zwar derby-atmosphärisch angespannt aber
zum Glück auch besonnen und ruhig auf beiden Seiten, somit zeigte dieses Spiel das auch ein Leipziger Derby fair kann,sofern es alle Beteiligten auch so wollen.

Das Spiel in Halbzeit eins fast einseitig,die Leutzscher Kicker ließen Ihren treuen Anhang bei fünf erzielten Toren bis zur Pause jeweils ordentlich jubeln.Herrlich!
Der verdiente Pausenstand somit ein 5:0 für den LFV. Im zweiten Akt der Partie schalteten die Leutzscher einige Gänge zurück,bei andauernden Regenwetter wäre aber auch kaum mehr möglich gewesen auf  tiefen und rutschigem Geläuf unter den Sohlen.

Weitere Treffer der Grün-Weißen folgten und auch die Probstheidaer Kicker kamen noch zu einem Tor, welches auf Gästeseite ausgiebig bejubelt wurde.

Bei Abpfiff auf der Leutzscher Seite bei Team & Fans natürlich Riesenfreude aufgrund des Derbysieges im heimischen Willi-Kühn Sportpark.EIne kämpferische wie auch in der Höhe verdiente Leistung unseres LFV. Die Gästemannschaft bedankte sich bei Ihrem blau gelben Anhang und schlich geknickt in die Kabine.

Auch nach Schlusspfiff und bei Abmarsch aus dem Stadion blieb es auf beiden Fanseiten ruhig,so dass man aus Leutzscher Sicht von einem durchaus gut  erzielten Derbyerfolg sprechen kann.Super Sache!

Somit bleiben die Sachsen weiterhin Tabellenführer vor dem Team aus Wiederitzsch (siehe Foto unten).

Wir danken unserer Mannschaft für die Hingabe auf dem Feld wie auch unseren treuen Fans die sich  trotz Dauerregen dem Derby nicht entziehen konnten.

Am kommenden Samstag folgt das nächste Spiel unseres LFVs,diesmal auswärts bei der Reserve des SV West 03.Ankündigung & Infos folgen.

Allen Leutzschern eine angenehme neue Woche.

TORE: 1:0 – 6.Min – N.Breitkopf , 2:0 – 22.Min – P.Rentsch , 3:0 – 25.Min – S.Sühnel  , 4:0 – 37.Min – N.Breitkopf , 5:0 – 39.Min – N.Breitkopf , 6:0 – 49.Min – S.Sühnel , 7:0 – 56.Min – K.Belbhim
7:1 – 71.Min – Lok Leipzig III , 8:1 – 73.MIn – S.Kowalkovska


Spielbericht |

3.Kreisklasse | 11.Spieltag | Zuschauer: 80 (5 Gäste)

Bei angenehmen Herbstwetter und Sonne pur ging es in den 11.Spieltag der Saison hinein.Ein Heimspiel gegen die Reserve von Eintracht Leipzig Süd stand auf dem Plan,immerhin 3.Platz in der aktuellen Tabelle.

Vor den voller Vorfreude gezeichneten Zuschauern startete die Partie nur mühsam und behäbig. Der Boden nass,rutschig und ziemlich aufgwühlt durch die vielen aber dennoch fair geführten Zweikämpfe.Torchancen auf beiden Seite anfangs Mangelware,lediglich einzelne Akteure „verirrten“ sich ab und zu vor die jeweils gegnerischen Gehäuse,verfehlten aber Ihr Ziel.

In der 36’Minute war es dann Nico Breitkopf,der eine Unsicherheit der Gäste ausnutzte und zur umjubelten 1:0 Führung einschob.Das stellte zeitgleich auch den Pausenstand mit 1:0 Führung für die Sachsen dar.

Im zweiten Abschnitt der Partie griffen die Gäste der Eintracht vermehrt ins Geschehen ein und starteten einige Angriffswellen in Richtung Leutzscher Gehäuse.
Die Sachsenkicker hingegen völlig zurückgezogen & meist nur mit Entlastungsangriffen.

So kam es dann wie es augenscheinlich kommen musste,die Gäste-Elf machte den Ausgleich (71’min).

Sichtlich erschüttert schienen die Zuschauer samt LFV Kicker aufgrund des Ausgleiches und mussten schauen,nicht noch in Rückstand zu geraten.Die Gäste bissen weiter und kamen einige Male gefährlich vors Gehäuse des ansonsten heute klasse haltenden Leutzscher Keepers Kowalkovska.

Das Spiel neigte sich dem Ende zu,beide Mannschaften zogen Ihr Spiel nochmal an,aber verfehlten wieder das Tor.So blieb es beim am Ende gerechten 1:1 Remis.

Dennoch bleiben die Leutzscher weiterhin mit nun drei Punkten Vorsprung Tabellenführer der 3.Kreisklasse. Die Konkurrenz spielt hingegen erst morgen,unter anderem auch der Verfolger aus Wiederitzsch.

Nach dem sich alle wieder abgeschüttelt haben vom heutigen Punktverlust,sollte der uneingeschränkte Fokus von Mannschaft,Fans und Verein nun auf der Partie des kommenden Spieltages liegen.Im Heimspiel gegen die III.Mannschaft des 1.FC Lokomotive Leipzig steigt das ERSTE Stadtderby der noch jungen Vereinsgeschichte,welches natürlich unter Mithilfe zahlreicher
Leutzscher Anhänger zum Fest werden soll! Macht also ordentlich Werbung,ladet Leute ein und erscheint zum Leipziger Fussball Derby SACHSEN gegen LOK!
Anpfiff der Partie ist am Sonntag,den 15.November um 14.00 Uhr im Willi-Kühn Sportpark.Weitere Infos und/oder kurzfristige Änderungen erfahrt Ihr wie
immer sofort hier und auf unserer offiziellen Facebook-Seite .

SACHSEN LEIPZIG – EINTR.LEIPZIG SÜD II | 1:1 (HZ 1:0)

TORE:

1:0 – 36.Min – N.Breitkopf
1:1 – 71.Min – Marcel Beckmann ( Eintrr.Leipzig Süd II )

 Zur Veranstaltung:

facebook_button


Spielbericht |

3.Kreisklasse | 10.Spieltag | Zuschauer: 86 (43 Leutzscher)

Der 10.Spieltag der Saison stand für unseren Verein im Zeichen einer außerplanmäßigen Spielverlegung,denn statt wie erwartet zuhause musste man das Heimrecht tauschen.Der Grund hiefür lag in einer Doppelbelegung im Willi-Kühn Sportpark,in welchen man neben dem eigentlichen Hauptmieter SV NordWest Leipzig existiert.

In der vom Herbstlaub sehr idyllisch eingedeckten Seegeritzer Pappelarena wollten unsere Leutzscher Jungs natürlich Ihre Siegesserie weiterhin fortsetzen und nach Möglichkeit den Tag erfolgreich beenden. Kurz vor Spielbeginn eine sehr schöne Geste der Sachsen-Mannschaft,welche mit einem Transparent (danke hierfür an die Boys Chemie) dem letzte Woche in Schkeuditz schwer verletzten Spieler P.Seiferth  bedachte (siehe Foto).GUTE BESSERUNG PHILIP!

Vor den mitgereisten Leutzscher Anhängern ging es dann auch schon los und nach einigen gegenseitigen Abtasten beider Teams,mit so mancher Torchance,folgte bereits das 1:0 für den LFV.  Nach roter Karte für die Gastgeber (wg. Meckern) trafen die Sachsen-Kicker noch weitere zweimal ins Tor der Seegeritzer. Halbzeitstand somit ein bis dato gerechtes 3:0.

Im zweiten Durchgang der Partie ging es sehr fix und erneut klingelte es im Kasten der Hausherren. Diese trafen im weiteren Spielverlauf allerdings selbst zweimal ins Leutzscher Tor,worüber sichdie Seegeritzer auch sehr zu freuen schienen. Der LFV hingegen ließ vorne „nichts anbrennen“ und netzte bis zum verdienten 8:2 Endstand noch
einige Male ein.

Ein schöner (und vor allem ohne schwere Fouls) Nachmittag bei freundlichen Gastgebern fand sein Ende.Die Leutzscher Kicker nun weiterhin Erster in der Tabelle mit jetzt 27 Punkten bei 68:6 Toren.

Kommenden Samstag geht es bereits schon  weiter,diesmal mit einem Heimspiel gegen die II.Mannschaft von Eintracht Leipzig-Süd.Anpfiff der Partie ist dann um 14.00 Uhr.Bis dahin…

___________________________________________
TSV SEEGERITZ -vs- SACHSEN LEIPZIG | 2:8 (HZ 0:3)

TORE: 0:1 – 35min – N.Breitkopf , 0:2 – 39min – K.Belbhim, 0:3 – 40min – S.Schrot, 0:4 – 49min – N.Breitkopf , 0:5 – 51min – D.Kowalkovska ,1:5 – 56min – TSV Seegeritz , 1:6 – 64min – N.Breitkopf , 2:6 – 69min – TSV Seegeritz , 2:7 – 71min – N.Breitkopf , 2:8 – 89min – S.Sühnel


Spielbericht |

3.Kreisklasse | 9.Spieltag | Zuschauer: 73 (45 Leutzscher)

Copyright bei brennertv09.blogsport.de

Copyright bei brennertv09.blogsport.de

Es war soweit,der Tag an dem man aus eigener Kraft die Tabellenspitze erreichen konnte war gekommen! Aufgrund der Tatsache das der bisherige Erste der  Liga spielfrei hat und somit an diesem Spieltag außen vor blieb.

Auf dem Nebenplatz des Walter Lutze Stadions versammelten sich am Samstagmittag einige Leutzscher Schlachtenbummler um dem LFV Team im Kampf um die Tabellenkrone die Daumen zu drücken.Bei nochmal sonnigen Herbstwetter und angenehmen 13°C ging das Spiel pünktlich los.

Die ersten Angriffe rollten und auch die Gastgeber setzten einiges Dagegen,wenn auch auf  eher fragwürdige Anweisungen und Aufforderungen der Trainerbank. So gab es einige rabiate Spielszenen  ehe Nico Breitkopf zum verdienten 1:0 einschob und den
Leutzscher Fans den Spitzenreiter Gesang entlockte (9’Min.).Zum Entsetzen aller Anwesenden Sachsen gab es nach einen Zweikampf eine schwere Verletzung bei LFV Stürmer Seiferth,welcher ausgewechselt und später mit einem herbeigerufenen Rettungswagen abtransportiert werden musste,gute Besserung Philipp!

Die Gastgeber,bis dato eher blass,suchten Ihr Glück in hohen Bällen und hatten tatsächlich durch eine kuriose Bogenlampe den Ausgleich erzielt (29’Min.). Kurz vor der Halbzeit musste der Leutzscher Keeper Kowalkovska nach harten Einsteigen eines Schkeuditzers
das Feld verletzt verlassen,für Ihn kam Keeper Grunewald. Auch an dieser Stelle gute Besserung Kevin! Zur Halbzeit stand es somit 1:1,welches bis dahin gar teuer aufgrund der beiden Verletzungen erarbeitet wurde.

In Halbzeit zwei wurde es leider nicht weniger sachte,denn erneut gab es grobe Fouls in bester Holzfällermanier. Zum Glück können unsere Jungs in der Mannschaft auch mit den gröbsten Motorikern umgehen und netzten zwei weitere Tore (1:2 68’Min. und 1:3 73’Min.) ein zur,ohne Zweifel,verdienten Führung für Sachsen Leipzig.

Im weiteren Verlauf der Endphase im Spiel gab es einiges zu tun für den oft unsicher wirkenden Schiedsrichter, dieser schickte innerhalb von drei Minuten (!!!) gleich drei Feldspieler vorzeitig duschen! (G/R – Schkeuditz 74’Min., Rot – LFV 74’Min. und G/R – LFV 77’Min.).Wahnsinn. Bis zum Abpfiff passierte danach nicht mehr viel und die Leutzscher Anhänger feierten Ihr Team mit stolzen Gesängen und Spitzenreiter-Rufen.

Ein am Ende recht teuer erwirkter Auswärtserfolg, der zwar die Tabellenführung bringt,aber aufgrund der beiden Verletzungen und Platzverweisen einiges an  Unverständnis & Aufarbeitung zurücklässt…

Dennoch sagen wir an dieser Stelle DANKE an die heute wieder gezeigte Leistung der Mannschaft durch die mit Kampf,Wille und Einsatz die Ligaspitze nun endlich erreicht wurde.Danke auch an die Fans,welche wie immer treu und lautstark das Team unterstützten.

TORE: 0:1 – 9’min N.Breikopf ,  1:1 – 29’min Moritz Orlik , 1:2 – 68’min M.Pinkert, 1:3 – 73’min N.Breitkopf


Spielbericht |

Stadtpokal | 2.Runde | Zuschauer: 104 (keine Gäste)

12170510_1687358588164069_35890429_nDas Pokalspiel warf seine langen Schatten bereits viele Tage vorraus. Es wurde fleißig beworben und man hoffte so auf eine gute Zuschauerkulisse. Der Gegner aus der Stadtliga (8.Liga) ein herbes Pflaster,allerdings gilt es auch diese zu überwinden, will man eine Runde weiterziehen.Das Spiel ging gut los,jedoch machte beiden Teams der nasse und sehr rutschige Rasen zu schaffen.Einige Torraumszenen der Gäste,die sich mit zunehmender Spielzeit ein leichtes Übergewicht auf dem Feld erspielen konnten.

Das 0:1 fiel aus dem Nichts per Heber über den heute ansonsten klasse haltenden Sachsenkeeper Grunewald. Viele Zuschauer im Sportpark sahen jedoch das dem Tor ein klares Rotation Handspiel voranging,so musste sich der Schiedsrichter erster Kritik auf und neben dem Feld stellen.

Das 0:2 fiel durch einen Strafstoss für die Gäste,der ebenso strittig wie zweifelhaft war,da der Schiri wohl selbst völlig verunsichert auf den Punkt zeigte. Dieser musste sich daraufhin erneut einiges an (berechtigter) Kritik gefallen lassen. Das 0:2 – eiskalt verwandelt.
Bis zur Pause passierte nicht mehr viel,zwingende Szenen waren Mangelware.

Im zweiten Spielabschnitt,die Leutzscher Jungs auf dem Rasen wieder etwas feuriger und bissiger – der nun mittlerweile 1:2 Anschlusstreffer durch Nico Breitkopf verdient und von den Fans entsprechend bejubelt.
Weitere Chancen boten sich,doch man scheiterte am immernoch rutschigem Rasen oder der eigenen Zielgenauigkeit. Mit einem gut gefahrenen Konter setzten die Gäste von Rotation dann das 1:3 in das Leutzscher Netz,was somit einer Vorentscheidung gleich kam.

Kurz vor Ende der Partie gab es nach Foulspiel noch einen Elfmeter für die Sachsen,den N.Breitkopf allerdings in ungewohnter Manier ungenutzt ließ. Leider aber so auch passend zum gesamten Spielverlauf.

Der Abpfiff des strittigen Schiedsrichters hinterlässt somit einen faden Beigeschmack,vieles hätte man selbst besser machen können,dennoch sah man im Spiel stellenweise keinen Klassenunterschied. Mit einer evtl. besseren Arbeitsweise des Mann an der Pfeife im ersten Durchgang wäre es zumindestens bis zum Ende hin spannender gewesen (sachlich betrachtet).

Am kommenden Samstag ist dann kein Platz mehr für Pokaltränen, denn dann treten unsere Sachsen
auswärts bei der II.von Eintracht Schkeuditz an!

Anpfiff der Partie wird 13 Uhr sein – bis dahin.

____________________________________

LFV SACHSEN LEIPZIG – SG ROTATION | 1:3 (HZ 0:2)

TORE: 0:1 – 19’min David Vieheweg (SG Rotation),  0:2 – 38’min Hannes Lerz (11m) , 1:2 – 60’min N.Breitkopf (LFV Sachsen Leipzig) ,
1:3 – 84’min Oliver Reul ( SG Rotation )

N.Breitkopf (LFV) verschießt 11m (87’min)


Spielbericht | 3.Kreisklasse | 8.Spieltag | Zuschauer: 85 (3 Gäste)

LFV SACHSEN LEIPZIG vs  BSV SCHÖNAU

12:1

Der goldene Herbst ließ tief blicken,so gab es bei kühlen Temperaturen nochmals Sonne satt.Auch die Rahmenbedingungen heute passten ganz gut,da die Leutzscher Truppe,gestärkt aus den letzten Spielen,zuhause mit breiter Brust vor den treuen Leutzscher Anhang auflaufen konnte. Los ging es wie die Feuerwehr,denn bereits in Minute vier klingelete es erstmals im Gehäuse der Gäste. Bis zur Halbzeit folgten weitere Angriffswellen die einen

Pausenstand von 4:0 für die Sachsen zur Folge hatten.

Im zweiten Durchgang nutzte man weiterhin so manche Unsicherheiten der gegnerischen Abwehr,die im Aufbau-
spiel zu oft die Bälle verlor,aus und bestrafte dies mit weiteren Gegentreffern.Immerhin erzielten die BSV’er
noch Ihren Ehrentreffer in der 67.Minute,was aber nur ein kleiner Trost sein dürfte. Der LFV Sachsen nun mit 7 Siegen aus 7 Spielen und jetzt 57:3 Toren weiterhin gut in der Tabelle dabei, aber leider immer noch nicht Erster,da erneut die Elf aus Wiederitzsch ihr Spiel gewann .

LFV SACHSEN LEIPZIG – BSV SCHÖNAU II | 12:1 (4:0)

TORE: 1:0 – 4’min. K.Belbhim , 2:0 – 12’min. P.Seiferth , 3:0 – 37’min. N.Breitkopf , 4:0 – 44’min. P.Seiferth
5:0 – 47’min. P.Seiferth , 6:0 – 51’min. N.Breitkopf  , 7:0 – 57’min. P.Rentsch , 8:0 – 61’min. N.Breitkopf
9:0 – 62’min. P.Seiferth , 9:1 – 67’min. BSV Schönau II , 10:1 – 83’min P.Seiferth , 11:1 – 85’min. N.Breitkopf
12:1 – 87’min. S.Schrot

Unsere volle Konzentration gilt nun allerdings der  bevorstehenden Pokalpartie gegen die SG Rotation
am Sonntag,den 18.Oktober.Das LFV Team brennt auf diesen Pokalfight und hofft auf eine gute Kulisse
um den favorisierten Stadtligisten aus dem Wettbewerb zu würfeln.Anpfiff der Parte ist bereits 14.00 Uhr.

Hier gehts zur Facebook-Veranstaltung

facebook_button


7.Spieltag

Sonntag 04.10.2015

13.00 Uhr

Am kommenden Wochenende steht der 7.Spieltag der 3.Kreisklasse an – unsere Sachsenkicker reisen im Kampf um weitere Punkte zur III. Mannschaft des KSC Leipzig und möchten sich vor feiner optischer und akustischer Kulisse gut präsentieren.Ziel ist endlich die  Eroberung der Tabellenspitze,somit zählt nur ein Sieg auf fremden Boden.Auf gehts Leutzscher Jungs!

Spielbericht |

3.Kreisklasse | 7.Spieltag | Zuschauer: 67 (42 Leutzscher )

Statt zum Sonntag am Mittagstisch zu sitzen,traten unsere Sachsenkicker auswärts bei der III.Mannschaft
des Knautkleeberger Sportclubs an.Dank bisher guter  Leistungen ließ man in Leutzsch keine Punkte liegen und ging als Zweitplatzierter ins heutige Rennen um die drei Punkte. 
Das Ziel die Tabellenspitze zu erreichen,
leider bereits einen Tag zuvor durch Wiederitzsch zunichte gemacht,denn diese gewannen erneut Ihr Spiel,somit galt es am heutigen Tag mit einem Sieg den leichten Rückstand von einen Punkt zur Spitze zu wahren.

Vor den Augen der mitgereisten Leutzscher Fans ging es konzentriert wie spielerisch gut los,einzig Tore wollten in der Anfangsphase noch nicht fallen.In der 20.Minute war es dann schließlich Sturmtank Breitkopf der den Ball ins gegnerische Netz drückte.Das Spiel kippte zunehmend in Leutzscher Hände (oder besser gesagt Füße…) so dass es bis zur Halbzeitpause noch zwei weitere Tore für die heute in Schwarz spielenden Sachsen gab (Hinkel & Breitkopf).

Der verdiente Pausenstand somit 3:0 für die Gäste von  der Merseburger Straße.Die Fans waren sichtlich erfreut
und genossen bei herbstlicher Sonne nochmal das Wetter.

Im zweiten Durchgang ging es lange nur zwischen den  Strafräumen der Teams hin und her,bis es erneut weitere
Tore der LFV-Elf zu bestaunen gab.Das Ergebnis hätte um einiges höher ausfallen können,doch ein Abseitstor,sowie
das Aluminiumgestrick des Tores verhinderten dies.

Bei Abpfiff stande somit ein ungefährdeter Auswärtssieg zu Werke,der trotz der vielen Tore stellenweise eine doch
kämpferische Leistung,besonders in den Zweikämpfen abverlangte.In der Tabelle steht man weiterhin an zweiter
Stelle (siehe Foto) und hat den Blick nach oben gerichtet.


Spielbericht 

3.Kreisklasse | 6.Spieltag | Zuschauer: 118 (3 Gäste)

Zum Heimspiel im Willi-Kühn Sportpark gastierte diesmal der bisherige Spitzenreiter des AC Taucha.Die Leutzscher nahmen sich viel vor,waren jedoch vor den bisherigen Liga-
Leistungen der Gästeelf gewarnt.

Das Spiel begann noch etwas verhalten ehe die ersten Angriffsbemühungen in Richtung des Gästetores starteten.
Doch auch die Tauchaer prüften anfangs einige Male den Sachsenkeeper Grunewald,dieser parierte jedoch top.
Als der Knoten nach dem 1:0 für die Leutzscher geplatzt schien,gab es bis zur Halbzeitpause weitere Tore zu bejubeln.
Der verdiente Pausenstand im Spitzenspiel gegen den Tabellenersten somit 3:0 für die Sachsenkicker.

Im zweiten Durchgang setzten die Breitkopf Schützlinge einige Schippen drauf.

Pausenlos berannte und beackerte man das Strafraumareal der Gäste und kam noch einige weitere Male zum Torerfolg.

Die Tauchaer agierten zunehmend wehrloser und kamen besonders in Halbzeit zwei nie wirklich in einen flüssigen Spielfluss.

Bei Abpfiff gab es auf dem Rasen und Zuschauerrängen großen Jubel,rückte man doch nun weiter an die Tabellenspitze heran.

An dieser steht nun die Mannschaft von Eintracht Wiederitzsch,welche allerdings auch ein Spiel mehr auf dem Konto hat.

Ein am Ende verdienter Sieg gegen im Vorfeld stärker gehandelte Gäste aus Taucha lässt die Leutzscher Jungs  weiterhin die „weiße Weste“ im Ligabetrieb wahren.
So kann es gerne weitergehen.

Am Sonntag erwartet unsere Leutzscher Truppe das erste echte Spitzenspiel der Saison. Der bisherige Spitzenreiter aus Taucha ist im Willi-Kühn Sportpark zu Gast und möchte seine Tabellenkrone natürlich gerne verteidigen! Unser Team zählt daher wieder auf zahlreichen und vorallem lautstarken Rückhalt der Sachsenfans um gegen den bisherigen Anführer der Liga zu bestehen! Anpfiff im Sportpark ist am Sonntag den 27.09.2015 um 15.00 Uhr…

AUF GEHTS LEUTZSCHER JUNGS!


„Turbine Leipzig II – LFV Sachsen Leipzig 0:8 (0:2)

Bericht: 3.Kreisklasse | 5.Spieltag | Zuschauer: 107 (45 Leutzscher) Zum Auswärtsspiel bei der Reserve von Turbine Leipzig konnte man auch endlich wieder auf Torjäger Nico Breitkopf zurückgreifen der seine Sperre erfolgreich abgesessen hatte.Das ganze Team natürlich weiter bemüht die weiße Weste im Ligabetrieb zu behalten,dementsprechend stürmisch gibg es bei anfänglichen Regen auch los. Einige Leutzscher Angriffe auf das Turbine Tor verpufften allerdings im nichts,bis aus heiterem Himmel ein Pfiff des Schiris folgte,ein Elfmeter für die Hausherren.Nun ja,wenne s sein muss.Der Turbine Spieler lief an und…verschoss.Weiterhin 0:0. Kurz darauf erneut ein Pfiff,diesmal Elfmeter für die Sachsenkicker.Anlauf und…ebenso vorbei! Was war denn nur hier los?! Der rest der ersten Spielhälfte dann aber doch im Abschluss sicherer und dank zweier schöner Tore gabs auch eine verdiente Pausenführung von 2:0 für die Leutzscher Kicker. Nach der Pause wurde nahtlos dort angeknüpft wo man im ersten Durchgang aufhörte.So setzte es weiterhin viele Angriffswellen in Richtung des Tores der Heimelf,was sich in einem letztendlich verdienten 8:0 Erfolg wiederspiegelt.Die Fans,welche das ganze Spiel über für fantastische Stimmung sorgten,wie auch die Mannschaft können sich somit kurzzeitig über die Tabellenführung der Liga freuen.Am kommenden Spieltag erwartet man zuhause dann das team des AC Taucha,ein echtes Spitzenspiel im kampf um die Krone der Liga.

Das Trainerteam und die Mannschaft freuen sich auf zahlreiche Unterstützung unserer Grün-Weißen Anhänger.


Im ersten Heimspiel der noch jungen Saison, gewinnt unsere  Mannschaft  mehr als verdient ( 10:1 ) .

SPIELBERICHT: 4.Spieltag | 3.Kreisklasse | 2015/2016 LFV Sachsen Leipzig – SV Lützschena/Stahmeln II 10:1 (HZ 4:1) Der Spätsommer brachte nochmal reichlich schönes Wetter, so kamen auch wieder einige treue Schlachtenbummler zum ersten Liga Heimspiel der Saison. Das Team, gut vorbereitet, aber immer noch ohne Sturmbrecher Breitkopf (gesperrt). Die Partie begann recht gut, viele Chancen und Torraumszenen im Bereich der Gäste, doch die Sachsen brachten die Kuller einfach nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Aus einem weiteren Angriff schließlich das 1:0 welchem kurz darauf das 2:0 folgte. Direkt im Anschluss kamen die Gäste durch einen Kopfball nach Freistoß zum 2:1 Anschlusstreffer. Vor der Pause erhöhten die Sachsenkicker nochmals bis auf 4:1 und gingen wie die zahlreichen Zuschauer wohlgelaunt in die verdiente Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang unverändertes Bild: Spiel auf das Tor der Lützschenaer. Mit zunehmender Spieldauer verließen unsere Gäste nach und nach die Kräfte sodass sich die harte Vorbereitung der Leutzscher auszahlte und diese in der zweiten Halbzeit einen verdienten 10:1 Sieg herausschoss. Fazit: Gelungener Saisonstart, 3 Spiele, 3 Siege, so kann es weiter gehen.

4.Spieltag

Anpfiff im heimischen Willi-Kühn-Sportpark ist am 12.09.2015, 15 Uhr, die Sachsenkicker freuen sich wieder auf zahlreiche und laute Unterstützung – auf gehts Leutzscher Jungs!


„LFV Sachsen Leipzig -vs- Leipziger SV Südwest II | 5:3 (HZ 1:0)

Stadtpokal Leipzig | Runde 1 Zuschauer: 83

(10 Gäste)

Die erste Teilnahme als neuer Verein im Stadtpokal Leipzig soll natürlich kein kurzes Intermezzo bleiben, so ging man gegen die zweiten Herren des Leipziger SV Südwest mit Herz und auch Respekt an die Aufgabe. Ziel am Ende natürlich eine Pokalrunde weiterkommen. Bei kühlen Temperaturen ließen sich dennoch einige Fans im Willi-Kühn-Sportpark blicken um etwas Pokalfeeling zu erhaschen. Das Spiel begann und die Sachsen legten gut los, kamen zu einigen Chancen und zeigten wer hier als Sieger vom Platz gehen möchte. In der 17.Minute schließlich die umjubelte 1:0 Führüng für die Leutzscher durch Patrick Brandt. Infolge dessen wurden die Gäste vom LSV II jedoch etwas wacher und starteten bis zur Pause noch einige Angriffswellen, die allesamt gut durch die grün-weiße Abwehr bereinigt wurden. Halbzeitstand 1:0 Etwas fahrlässig und anscheinend mit den Gedanken noch nicht auf dem Platz kamen die Sachsenkicker aus der Kabine. Denn dank eines Doppelschlags nach der Halbzeit drehten die Gäste das Spiel zum zwischenzeitlichen 1:2 (’46 & ’50). Die Leutzscher auf dem Rasen nun ebenso wie der bis dato gut gelaunte Anhang wie starr vor Schreck. War es das bereits mit dem Pokal?! Nach weiteren Minuten des Geplänkels auf dem Feld,startete die Breitkopf Elf wieder ihren Offensiv-Fussball. Was jetzt folgte war Pokal pur, denn den Sachsen gelang es selbst das Spiel zu drehen (’53 Rentsch, ’61 Seiferth). Spieler und Fans wie im Rausch, Freude pur im Sportpark! Es wurde noch besser als der Mann an der Pfeife in der 75.Minute dank Torwartfehler einen indirekten Freistoss für die LFV Kicker pfiff. Die Gästeelf komplett (!!!) mit elf Spielern im Tor um eine dichte Mauer zu bilden, was jedoch Freistoss-Schütze Rocco Hinkel nicht weiter interessierte…Tor!!! Das 4:2 in der 76’Spielminute. Kurz darauf im Gegenzug pfiff der Schiri zum Elfmeter für den LSV, der dadurch auf 3:4 nochmal ran kommen konnte (’78). Den Schlusspunkt in einer torreichen Partie setzte dann in der 80.Minute Steve Kowalkovska zum entscheidenden 5:3 Endstand. Auch der gut aufgelegte Sachsen Keeper Max Grunewald zeichnete sich neben seinen klasse Paraden im Spiel nochmal aus, als er kurz vor Abpfiff einen erneuten Elfmeter der Gästemannschaft hielt. Somit zieht der LFV am Ende verdient in die zweite Runde des Stadtpokals ein.


Dieses Spiel steht im Zeichen der FIFA-Fairplay-Tage 2015.

„Liebe Besucher und Fans des LFV Sachsen Leipzig e.V. ,

 Fairness ist nicht nur die Basis im Umgang miteinander, sondern auch die Basis für unser
Fußballspiel. Deswegen unterstützen auch wir die an diesem Wochenende die weltweit
stattfindenden FIFA-Fairplay-Tage und möchten eine starke Geste ins Bewusstsein rufen:
den Handshake.
Ob vor, während oder nach dem Spiel – der Handshake gehört immer dazu.
Mit dieser kleinen Geste zeigen wir unseren wahren Sportsgeist und anderen Menschen
Respekt und Anerkennung. Deshalb bleibt sportlich und gebt euch die Hand.

So wie es in diesem Kreispokalspiel unsere Spieler tun. Denn fair ist mehr.

Vielen Dank. Wir wünschen euch ein faires Spiel!“

Erstes Pflichtheimspiel im Kreispokal für unseren LFV Sachsen Leipzig Am Sonntag, den 06.09.2015 um 15:00 Uhr wird es für unsere Mannschaft um Michael Breitkopf erstmals Ernst im Kampf um den Kreispokal in dieser Saison. Als Gegner erwartet unsere Mannschaft die Jungs des Leipziger SV Südwest II im heimischen Willi-Kühn-Sportpark . Nach den letzten beiden erfolgreichen Punktspielen (1:9 /0:4), wird unsere Mannschaft sehr gut vorbereitet in diese Partie gehen, um am Ende auch den Platz als Sieger zu verlassen. Die Mannschaft und der Verein freuen sich auf das kommende Pokalspiel und hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Fans.


Sachsen Leipzig gewinnt in Kitzen mit 0:4 

SPIELBERICHT:

SpG. Kitzen II / Pegau II -vs- Sachsen Leipzig | 0:4 (0:1) | Zuschauer: 60 (45 Leutzscher)

Zum 3. Spieltag der Saison verschlug es die Leutzscher Elf von Michael Breitkopf in das vor den Stadttoren von Leipzig gelegene Kitzen. Die Zielstellung war klar, ein Sieg sollte es werden.

Mit nahezu komplettem Kader besetzt fanden die Sachsenkicker nur zaghaft ins Spiel hinein, wirkliche Torchancen wollten in der Anfangsphase nicht gelingen. Als in der 16. Spielminute Nico Breitkopf im Zweikampf im Strafraum der Kitzner umgetreten wurde, war das Geschrei groß. Auch Spieler Breitkopf meckerte seinen Gegenspieler an, doch wie aus dem Nichts zog der bis dato neutrale Schiedsrichter die Rote Karte gegen den Sachsenstürmer. Wahrscheinlich dachte der Mann in Schwarz, Breitkopf hätte ihn beleidigt. Von nun an also die Leutzscher nur noch zu zehnt. Ein Tor vor der Pause gelang trotzdem durch ein Solo a la Lionel Messi. Pause 1:0 für Sachsen Leipzig. Durchgang zwei sehr schwach und der Hitze geschuldet nur wenig Druck zum gegnerischen Tor. Einzig die Sturmabteilung vermochte noch etwas zu bewerkstelligen und netzte noch 3 Tore zum 4:0-Endstand für den LFV Sachsen ein. Ein verdienter Sieg ohne Glanz und Gloria. Abhaken und auf kommende Woche konzentrieren, dann gibt sich der LSV SW II im Kreispokal die Ehre im Willi-Kühn-Sportpark.

Nach einem guten Start in die Saison 2015/2016 mit einem 1:9 Sieg gegen Thekla II und einem spielfreiem Wochenende , geht es am Sonntag de 30.August 2015 13:00 Uhr gegen SpG Kitzen II / Pegau .
Die Marschrichtung für das Spiel ist klar gegeben , anknüpfen an die Leistung vom letzten Spiel und an die Tabellenspitze heranrücken.


Sachsen Leipzig gewinnt in Thekla mit 1:9 

Erstes Spiel der Saison und zugleich auch erstes Spiel als LFV Sachsen Leipzig. Vor guter Kulisse und einigen mitgereisten leutzscher Anhängern, ging das Spiel los, wie man es bei den drückenden Temperaturen kaum erwarten konnte. Das 1:0 kurz nach Anpfiff, danach folgten vor der Pause noch das 2:0 sowie 3:0. Zur Halbzeit stand eine bis dato überzeugende Leistung der Sachsen zu Buche, wobei die Chancenverwertung noch auszubauen ist. Im zweiten Durchgang merkte man sichtlich das die neue Mannschaft von Thekla II einiges an Luft und Energie verlor, so dass die Grün – Weißen nun beliebig ins gegnerische Tor trafen, was zwischenzeitlich sogar ein 9:0 bedeutete! Den Schlusspunkt in einer ansonsten einseitig geführten Partie, setzten die Hausherren vom SV Thekla durch einen Winkelknaller zum 1:9. Fazit des Tages Der LFV ist in der neuen Saison angekommen, wenngleich es noch ein harter und steiniger Weg wird, da sich sicher nicht jedes gegnerische Team so löchrig in der Abwehr präsentieren wird wie am heutigen tage. SV Thekla II – LFV Sachsen Leipzig

SV Leipzig Thekla II : Philipp Lochner (1) , Marcus Baake (3), Jörg Bernd (7), Oliver Berlt (8), Michael Künzel (10), Florian-Cristan-Hoidrag (11), Sven Echle (14), Danny Schmidt (14) , Johannes Grimm(20), Maiuk Viehring (27), Enrico Petzsche (33)C

Torschützen:  82 min Enrico Petzsche zum 1:9.

LFV Sachsen Leipzig : Max Grunewald (1), Dennis Kowalkovska (2), Manuel Walzer (3), Hendrik Meyer (4), Steve Kowalkovska (5), Steven Schrot (6), Markus Pinkert (14), Patrick Brandt (12), Kevin Cornel Belbhim (10), Nico Breitkopf (9), Jakob Wehlitz (8)

Torschützen: 0:1 Steve Kowalkovska (5min) , 0:2 Patrick Brandt (22min), 0:3 Nico Breitkopf (43min) , 0:4 Steve Kowalkovska(59min),0:5 Nico Breitkopf (65min), 0:6 Nico Breitkopf (69min), 0:7 Nico Breitkopf (73min), 0:8 Nico Breitkopf (75min), 0:9 Kevin Cornel Belbhim (80min).

Zuschauer: 115 (60 Leutzscher)


Vorbereitung auf die Saison 2015/2016 neigt sich dem Ende entgegen .

Letzte Woche hat unsere Mannschaft zwei Spiele absolviert. Am Mittwoch war der Landesligist Kickers Markkleeberg zu Gast und Sonntag der Stadtligist SG Motor-Gohlis-Nord. Zwar wurden beide Spiele auf Grund des Klassenunterschiedes verloren, aber unsere Mannschaft hat sich im großen und ganzen gut aus der Affäre gezogen. “Das Trainerteam um Michael Breitkopf hat viel getan, im Technik, Kraft- u. Ausdauerbereich aber auch die Testspiele waren wichtige Trainingseinheiten für unsere Mannschaft. In den nächsten Tagen steht noch die Feinjustierung an, an der ein oder anderen Stellschraube soll noch gedreht werden, dann steht einem erfolgreichen Start in die Saison nichts mehr im Wege.

Am Mittwoch starten unsere Jungs in die letzte Vorbereitungswoche, bevor es am kommenden Sonnabend endlich los geht. Dann geht es für unsere Mannschaft gegen die zweite Mannschaft von Leipzig Thekla um die ersten wichtigen Punkte der Saison.

Das Trainerteam und die Mannschaft freuen sich auf zahlreiche Unterstützung unserer Grün-Weißen Anhänger.


                                 DIE KICKERS KOMMEN 

Am Mittwoch den 05.08.2015 um 19 Uhr wartet auf Trainer Michael Breitkopf und seine Jungs ein echt harter Prüfstein. Mit Kickers Markkleeberg haben wir einen Gegner aus der Landesliga zu Gast, der unseren Jungs in dieser harten Vorbereitung noch einmal alles abverlangen wird. Im Anschluss an das Spiel des LFV Sachsen Leipzig gegen Kickers 94 Markkleeberg, laden wir alle Fans, Freunde und Förderer herzlich zu einem gemütlichen Beisammensein bei kühlen Getränken und Gegrilltem herzlich ein.


Die ersten Vorbereitungswochen hat unsere Mannschaft hinter sich gebracht. 4 Trainingseinheiten und das erste Spiel unserer Vereinsgeschichte am Sonntag den 26.06.2015 gegen SV Leipzig Thekla standen auf dem Programm.

Dieses konnten unsere Jungs mit 2:1 gegen eine gut aufgestellte Mannschaft aus Thekla für sich entscheiden, beide Tore erzielte Nico Breitkopf. Diese Woche starten wir in die dritte Vorbereitungswoche, und diese endet mit dem am Sonntag stattfindenden Testspiel gegen die Stadtklasse Mannschaft des VFB Zwenkau.

Spielbeginn: 12.00 Uhr in Zwenkau

VfB Zwenkau 02 e.V.
Eythraer Weg 1
04442 Zwenkau


Trainingsauftakt beim LFV Sachsen Leipzig e.V.

Am Mittwoch den 15.07.2015 um 19 Uhr ist offizieller Trainingsauftakt im Willi Kühn Sportpark für die Saison 2015/2016 und somit auch der Aufbruch in eine neue Zeit. Der Verein und Trainer Michael Breitkopf haben einen verheißungsvollen Kader zusammengestellt, der seine Kraft und Ausdauer in der kommenden Saison unter beweis stellen soll.

Die Trainingszeiten unserer Mannschaft sind immer Mittwoch und Freitag ab 18:30 Uhr auf dem Trainingsgelände im Willi Kühn Sportpark.Probetraining ist immer Mittwoch ab 18:30 Uhr oder nach Absprache mit dem Trainer auch Freitags ab 18:30 Uhr möglich. Bereits am Sonntag den, 26.07.2015, um 13:00 Uhr bestreiten die Männer des LFV Sachsen Leipzig e.V. das erste Testspiel der Vorbereitung. Dabei kommt es, zum ersten Härtetest gegen die Mannschaft des SV Leipzig Thekla im Willi Kühn Sportpark. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Fans, die unsere Mannschaft zu Hause lautstark unterstützen!


All-Star-Team vom FC Sachsen Leipzig von links: Heiner Backhaus, Aidan Minkevizius,Enrico Köckeritz,Christian Reimann,Rocco Hinkel,Christian Schmedtje,Ronny Kujat,Mario Schaaf,Nico Breitkopf,Khvicha Shubitidze,Robert Gerber

Erfolgreicher Nachmittag der Leutzscher Vereine im Willi-Kühn-Sportpark. Der Sonntagsausflug für manch Leutzscher Fußballfan musste an der Merseburger Straße bei Stahl Nordwest enden. Dort trafen zwar noch offiziell unter TuS Leutzsch 2 spielend der neu gegründete Verein LFV Sachsen Leipzig auf ein All-Star-Team vom FC Sachsen Leipzig aufeinander. Was für die einen schon mal der Auftritt in den kommenden Saisontrikots darstellte war für das „Gast Team“ die Freude des Wiedersehens. Gleiches gilt wohl auch für die Zuschauer, die zum einen den ein oder anderen Spieler aus besseren Leutzscher Tagen wiedertrafen oder auch nur untereinander alte Bekannte zum Gespräch suchten. Der LFV Sachsen Leipzig wird die kommende Spielzeit im Willi-Kühn-Sportpark bestreiten, auch wenn sich da noch die ein oder andere Personalie ändert. Schon vorweg genommen: Es war ein schöner Saisonabschluss der Mannen um Trainer Michael Breitkopf, der auch weiterhin der Mannschaft treu bleibt – wenn auch die vergangene Saison unter dem Namen und bei TuS Leutzsch nicht allzu erfolgreich verlief. Im Spiel dann der „Nobodys“ mit einem Aufstiegstrainer auf der Bank gegen die „altgedienten“ Sachsen-Asse setzte sich auch wieder die Erfahrung durch. Heiner Backhaus eröffnete den Torreigen für die Traditions-Elf, den 1:1-Ausgleich erzielte Philipp Rentsch. Höhepunkt war sicher der in der Folge mit Ansage übers Tor geballerte Elfmeter von Ronny Kujat, der allerdings seine Qualitäten noch mit insgesamt vier Treffern zur Schau stellte. Zur Pause führten die da noch in 25-Jahre FC Sachsen Leipzig-Trikots spielenden Stars mit 3:6. Nico Breitkopf in Diensten der Legenden steuerte ebenfalls zwei Treffer gegen seine diesjährigen Saison-Kameraden bei. Auch der immer noch agile und kaum übersehbare Christian Reimann schlug in Hälfte eins mit einem Treffer zu. Nach dem Seitenwechsel und der Abkühlung in der Sommerhitze ging es sehenswert weiter mit schönen Spielzügen beider Mannschaften. Am Ende stand ein 5:11 für die ehemaligen FC Sachsen Spieler zu Buche, neben vierfach-Torschützen Ronny Kujat traf Nico Breitkopf und Christian Reimann dreimal. Auf der Gegenseite beim „Gastgeber“ trug sich Kevin Belbhim doppelt ein. Auch schön waren die Aktionen von Robert Gerber, Enrico Köckeritz, Khvicha Shubitidze, Mario Schaaf, Heiner Backhaus und natürlich auch Torhüter Christian Schmedtje zu bewundern. Leider konnten einige Sachsen-Haudegen ihrer Einladung keine Folge leisten, sei es durch Urlaub oder Verletzung sowie auch durch eine fehlende Freigabe der Vereine, die ja auch ihr Einverständnis zur „Gastspielgenehmigung“ geben mussten. Nach der Partie durfte dann jeder der beiden Vertretungen noch einmal vom Punkt aus sein Glück versuchen, was auch nicht nur den Beteiligten Freude bereitete. Der Nachmittag endete dann für die Spieler und die Anwesenden Fans noch in dem ein oder anderen Small-Talk, was Erinnerungen an alte Tage zum Erwachen brachte und eigentlich nur zu einer möglichen Neuauflage eines solchen Spieles einlädt. LFV Sachsen Leipzig – Sachsen Leipzig Traditionself 5:11 (3:6)

Torfolge: 0:1 Heiner Backhaus  
1:1 Philipp Rentsch
1:2, 1:3 Ronny Kujat
1:4 Christian Reimann
1:5, 1:6 Nico Breitkopf
2:6 Kevin Belbhim
3:6 Patrick Prell
3:7 Nico Breitkopf
3:8 Ronny Kujat
4:8 Kevin Belbhim
5:8 Martin Warnicke
5:9, 5:10 Christian Reimann
5:11 Ronny Kujat

Zuschauer: 200

Aufstellung LFV Sachsen Leipzig: Kevin Kowalkovska, Manuel Walzer, Kevin Belbhim, Sascha Sühnel, Markus Pinkert, Patrick Brandt, Philipp Rentsch, Hendrik Meyer, Patrick Mersinger, Patrick Prell, Max Georgi, Dennis

Kowalkovska, Steve Kowalkovska, Steven Schrott, Christoph Schmidt, Martin Warnicke

Aufstellung Sachsen Leipzig Traditionself: Christian Schmedtje; Nico Breitkopf, Robert Gerber, Heiner Backhaus, Khvicha Shubitidze, Ronny Kujat, Christian Reimann, Enrico Köckeritz, Mario Schaaf, Aidan Minkevizius, Rocco Hinkel

... lade Modul ...

Sponsoren

Presse