Home

STELLUNGNAHME DES LFV SACHSEN LEIPZIG e.V.
ZUM SPIEL GEGEN BC EINTRACHT LEIPZIG
 
Liebe MTGLIEDER, SPONSOREN, FANS und SYMPATHISANTEN
 
Beschämenderweise kam es zum Ende der Partie gegen den BC Eintracht Leipzig zu zwei Böllerwürfen durch einen Einzeltäter aus dem Fanblock. Dieser führte zu einer Spielunterbrechung. Da der Böller einige Meter hinter dem Eintracht-Torhüter detonierte, wurde das Spiel durch Schiedsrichter Danny Kempe in der 70. Minute abgebrochen.
 
Der LFV Sachsen Leipzig e.V. ist in erster Linie froh darüber, dass der Torhüter von BC Eintracht Leipzig keinen weiteren gesundheitlichen Schaden genommen hat und distanziert sich entschieden von der Mitnahme und der Verwendung von Pyrotechnik und Böllern bei unseren Fußballspielen.
 
Unser Verein ist schockiert über das, was am 20.11. passiert ist. Diese Tat eines Einzeltäters wird sportliche und finanzielle Strafen für den gesamten Verein zur Folge haben. Solche Straftäter, die dem Verein massiv und absichtlich schaden, braucht kein Verein.
Der Einzeltäter wurde nach dem Spiel durch mehrere Zeugen identifiziert, so das der LFV Sachsen Leipzig seinerseits entsprechende Sanktionen einleiten kann.
 
Wir distanzieren uns als Vorstand mit allem Nachdruck -und im Namen aller Mitglieder wie auch Fans und der Mannschaften unseres Vereins- von solchen Handlungen. Wir fordern alle unsere Anhänger zu sportlich fairem Verhalten und bei Heim- wie auch bei Auswärtsspielen zur Einhaltung der Platzordnung auf. Wir werden alles dafür tun, weiteren Schaden von unserem Verein abzuwenden.
 
Grundsätzlich und insbesondere aus dem aktuellen Anlaß wendet sich der Verein erneut gegen jegliche rassistischen Handlungen und Äußerungen, gegen jegliche Form von Diskriminierung und gegen jegliche Gewalttätigkeit. Der Fairplay-Gedanke steht bei uns im Vordergrund. Politische Zwecke dürfen nicht verfolgt werden.
 
In unserer Satzung ist rechtskräftig geschrieben:
 
>>>„Der Verein ist weltanschaulich, parteipolitisch und religiös neutral. Er räumt den Angehörigen aller Völker und Rassen gleiche Rechte ein, vertritt den Grundsatz religiöser und weltanschaulicher Toleranz und ist in besonderem Maße den Grundsätzen der sportlichen Fairneß und der Gewaltfreiheit, dem Anti-Rassismus sowie der persönlichen Freiheit und individuellen Selbstbestimmung verpflichtet.“ (§2/12).<<<<
 
Wichtig und nicht zu vergessen:
 
Wir entschuldigen uns im Namen des Vorstands und der Mannschaft bei unseren treuen Fans, dass es am 20.11 aufgrund der Ereignisse zur verbalen Beschuldigung einzelner gekommen ist, die nicht verantwortlich bzw. involviert waren.
Es ist zwar nicht zu entschuldigen, aber wir bitten um Verständnis, daß nach so einer absehbaren Vereinsschädigung Emotionen schon mal hochkochen können.
 
Wir bitte Euch alle im Interesse des Vereins ganz herzlich um weitere Mithilfe und Unterstützung, um solche Ereignisse wie am 20.11 künftig zu vermeiden und die sportlichen Wettkämpfe in fairer Atmosphäre durchzuführen.
 
LFV Sachsen Leipzig e.V.
 
Der Vorstand


 FEIERN SIEG IM SPITZENSPIEL !!!

SpG FSV Kursdorf – Sa.Leipzig | 1:3 (HZ 0:1) |

SPITZENREITER SPITZENREITER HEY HEY ! ! !

Im heutigen Spitzenspiel trat man als Tabellenführer beim punktgleichen Zweitplatzierten SpG FSV Kursdorf/Radefeld an und wollte unbedingt einen Sieg holen. Bei kalten Temperaturen und lautstark unterstützt von den eigenen Fans,legten die Sachsenkicker gut los & zeigten so dem Gegner,das man sich besser auf ein Kampfspiel einstellen sollte.

In der 27.Spielminute war es nach etlichen Angriffen auf das Heimtor dann LFV-Sturmtank Nico Breitkopf, welcher wuchtig zum 1:0 für die Leutzscher einnetzte! So zog sich die erste Spielhälfte dann auch hin,wobei die Gastgeber um die Spielgemeinschaft immer für Torgefahr vorm Sachsentor sorgen konnte. Ein Dank geht daher an LFV-Keeper Max Grunewald,welcher mit seiner Ballsicherheit und starken Paraden in der ersten Hälfte für den nötigen Rückhalt sorgte.

Der verdiente aber dennoch hart umkämpfte Stand zur Pause somit 1:0 für den LFV Sachsen Leipzig.

Im zweiten Abschnitt der Partie setzten die Hausherren einige Schippen drauf und spielten somit mit einigen guten Angriffen die Sachsenabwehr löchrig.Das Spiel nun mit offenen Visier,die Leutzscher um den zweiten Treffer bemüht,die Gastgeber um den Ausgleich.

In der 59.Minute traf David Ueberschär nach klasse Zuspiel zum von den mitgereisten Fans umjubelten Treffer zum 2:0! Kaum waren die ersten Freudenchöre aber verhallt,trafen plötzlich die Kursdorf/Radefelder zum Anschlusstreffer…nur noch 1:2 und wieder war einen Menge Spannung drinnen (60.Spielminute).

Ein Spieler der Heimmannschaft sorgte mit mehrfachen unsportlichen Verhalten für den negativen Höhepunkt, sah er doch binnen zwei Minuten erst Gelb und dann auch noch Gelb/Rot… Aber auch das sollte die LFV Kicker nicht wieter aus der Ruhe bringen.Leider wurde das Spiel allerdings ab dieser Situation dann unruhiger.

Ein Gewühl samt unschöner Treterei im Radefelder Strafraum folgte der Pfiff des Schiris zum Elfmeterpunkt (81.Minute),dieser wurde leider durch einen Leutzscher vergeben,auch der Nachschuss landete dann irgendwo nur nicht im Tor…es blieb weiter spannend!

In einen der letzten Angriffe der Partie gelang es dann erneut Stümer-Ikone Nico Breitkopf den Ball zum jetzt mehr als beruhigenden 3:1 (88.Minute) über die Linie des radefelder Tores zu drücken…Jubel und enorme Erleichterung bei Sachsenspielern,-wie auch Fans!

Der Abpfiff folgte kurz darauf und wurde begleitet von den lauten „Auswäääärtssieg!“-Rufen der Fans bei der Mannschaft ausgiebig beglückwünscht. Der LFV bleibt dank des Sieges bei der unmittelbaren und auf den Fersen bleibenden Konkurrenz auf Platz 1 in der Tabelle und besitzt nun drei Punkte Vorsprung!

Am kommenden Sonntag erwartet unser Verein am 13.Spieltag die Mannschaft von BC Eintracht Leipzig zum Heimspiel im Kühn Sportpark.Anpfiff ist 14 Uhr.

Wir wünschen allen den Kälte trotzenden Fans,wie  auch unseren Spitzenreiter-Helden aus dem Team ein schönes restliches Wochenende und eine anschließend schöne neue Woche.


LEUTZSCHER ERKÄMPFEN SICH EIN UNENTSCHIEDEN

Sa.Leipzig – SV Lindenau III | 2:2 (HZ 0:2) |

Da war er nun,der Tag des Spitzenspiels Platz Eins gegen die Drittplazierten aus Lindenau…beide Teams befeuerten sich im Vorfeld mit Ankündigungsplakaten rund um Leutzscher Löwen und Sachsenjäger, welche sich nicht kampflos ergeben wollten…so sollte es dann auch im Spiel kommen.

Nach leichten Abtasten beider Mannschaften in den ersten Spielminuten schockten die Gäste unseren LFV in der 13.Minute mit dem 0:1… vorrausgegangen war ein unglücklicher Durchrutscher des Balles beim Keeper der Leutzscher. Nur wenige Zeit später jubelten erneut die Gäste vom Charlottenhof (20.Min‘) als sie den Treffer zum 0:2 bejubelten.Verkehrte Welt im Willi Kühn Sportpark!

Auf Sachsenseite zwar Zug nach vorne,doch entweder scheiterte man am gut aufgelegten Gästekeeper oder biss sich in der Abwehr fest,welche die Situation in der ersten Halbzeit aufmerksam unter Kontrolle hatte.

Zur Pause stand es also 0:2 für die Dritte aus Lindenau und das in diesem Maße nicht mal ganz unverdient.

Zeitig kehrten die LFV-Kicker daraufhin wieder auf das Spielfeld zurück und auch die Treuen Sachsenfans am Rand wollten sich nicht so ohne weiteres geschlagen geben am heutigen Tage. So kamen die Breitkopf-Jungs dank eines Elfmetertores (56’Min. N.Breitkopf) wieder auf 1:2 heran und ließen nun auch die Zuschauer wieder kräftig mitfiebern. Spätestens ab diesem Zeitpunkt waren es die Leutzscher, welche das Spiel nun an sich rissen.

Nach einigen Angriffen,welche ins leere liefen und so manch klasse Parade vom Gästekeeper dann endlich der ausufernd bejubelte Treffer zum 2:2 (80’Min. durch D. Ueberschär). Der Tenor auf den Rängen wie den Rasen nun: JETZT GEHTS LOS…! Klasse Stimmung!

Leider sollten in den darauffolgenden Minuten keine weiteren Tore folgen,auch wenn die hektische Schlussphase dies durchaus zugelassen hätte. Der Schiri wirkte mit dem Elan der Leutzscher etwas überfordert und zückte nun munter Karten in den letzten zehn Minuten. Dabei musste Sachsenkeeper K.Hoßbach vorzeitig mit der Gelb/Roten vom Platz,was auch neben dem Feld für einiges an Unverständnis sorgte. Die letzte große Gelegenheit das Match zu entscheiden hatten dann die Sachsen,doch leider vergab N.Breitkopf mit einem sehenswerten Seitfallzieher nur haarscharf die Chance.

Bei Abpfiff stand somit nun ein doch gerechtes Remis für beide Teams zu Buche,bei welchem jede Elf ihre gute Halbzeit zeigen konnte.Der LFV bleibt weiterhin an der Spitze,nun allerdings punktgleich mit der SpG Kursdorf / Radefeld auf Platz 2,eben bei diesen tritt man nun am kommenden Samstag zum nächsten Topspiel  an (14.00 Uhr Radefeld).

Wir wünschen unserer tapferen Mannschaft, den immer treuen Fans und allen Anderen noch einen eine gute neue Woche.


Vorbericht 

LEUTZSCHER LÖWEN ERWARTEN ‚SACHSENJÄGER‘

Der 11.Spieltag der Saison steht vor der Tür und will uns reich mit einem Spitzenspiel beschenken, denn am Sonntag treffen unsere grün-weißen Spitzenreiter auf die III. Mannschaft des SV Lindenau – selbsternannte Sachsenjäger und starker derzeitiger Tabellendritter.

Die Gäste vom Charottenhof kommen mit einer breiten und einigen Siegen am Stück gefüllten Brust auf das Gelände an der Merseburger Straße. Zur eigenen Überraschung der Lindenauer zeigte man bislang in der Saison eine top-Leistung und steht mit 22 Punkten aus 10 Spiel (28 zu 13 Toren) zu recht auf Rang Drei. Der selbstauferlegte ‚Mythos Dritte‘ wirkt trotz aller sportlichen Rivalität als sympathischer Gast und will unserem LFV am liebsten natürlich die Punkte klauen…

Auf der Heimseite hatte man leider zwei fussballfreie Wochen zu beklagen,da das Auswärtsmatch letzte Woche beim KSC III (Nachholer am 16.11./11:30 Uhr) ausfiel. Dennoch steht man als ungeschlagener Liga-Primus an der Tabellenspitze und möchte dies auch weiter ohne Punktverlust gerne bleiben.

Die Breitkopf-Elf steht gut im Training und wird wie immer über die Spielfreude, Kampfgeist und Bissigkeit in das Spiel hineinfinden um die gegnerische Beute zu erlegen.

Eine Prognose,welche es oft genug in Vorberichten von uns gibt,fällt diesmal etwas schwieriger aus,da man mit den Gästen vom Charlottenhof ein Team vor der Nase hat, welches als Überraschungself zu bezeichnen ist – was die Ausrechenbarkeit um einiges einschränkt. Sobald aber die Sachsenkicker den Takt der Begegnung vorgeben können,wird die sicher angriffslustige Anfangsphase der Lindenauer verfliegen und man kann das gewohnte Kampfspiel auf dem Rasen fortführen,welches immerhin diese Saison bereits 10 Siege aus 10 Spielen einbrachte.
Eine Prognose mit Heimvorteil für die Leutzscher & einiges an Spannung auf dem Rasen.

Der LFV Sachsen Leipzig freut sich auf eine sportlich prickelnde wie zu jeder Zeit von Fairness geprägten Partie und freut sich auf das zahlreiche Erscheinen seiner treuen Fangemeinde um die Sachsenkicker am Sonntag im Kampf um die Punkte zu unterstützen. Der Anstoss im Willi Kühn Sportpark erfolgt diesmal bereits um 14.00 Uhr.

 


Nachholspiel 

Das am  Sonntag dem 30.10.2016 abgesagte Auswärtsmatch bei der III.Mannschaft des KSC Leipzig wird am Mittwoch, den 16.November um 11:30 Uhr beim KSC nachgeholt.
Wir sind uns,trotz Feiertag,der ziemlich zeitigen Anstosszeit bewusst – hoffen allerdings dass auch hier wieder einige Leutzscher Schlachtenbummler den Weg zum Spiel finden um Ihre Sachsen nach vorne zu treiben.

 


 

LEUTZSCHER FEIERN 7:0 SIEG MIT IHREN FANS!

Sa.Leipzig – SV GW Miltitz II | 7:0 (HZ 3:0)

Bei kühlen und trüben Herbstwetter gab es binnen einer Woche das zweite Heimspiel für die Sachsen. Gegner diesmal die II.Mannschaft von Grün-Weiß Miltitz, welche auch garnicht so schlecht in die Partie hinein fand und stets lauffreudig wie kämpferisch dagegen hielt. Allerdings reichte dies am heutigen Tag nicht aus, um die hungrige Sachsenmannschaft auch nur ansatzweise zu stoppen!

Ganze drei Tore fielen bereits bis zur Pause auf der Heimseite,somit gab es im ersten Durchgang auch spielerisch kaum Zweifel wer heute die Punkte für sich beanspruchen wollte. Vor heute nur wenigen Zuschauern,welche  aber am Spielfeldrand und im kleinen Fanblock auf dem Hügel alles gaben,ging es auch im zweiten Spielabschnitt munter nur in eine Richtung. So waren einige weitere Angriffswellen der Leutzscher von Erfolg geprägt und brachten letztendlich einen hoch verdienten wie ebenso stark erspielten 7:0 Heimsieg an die Anzeigetafel im Willi Kühn Sportpark. Unsere Mannschaft besitzt nun aus den bisher absolvierten 9 Spieltagen eine unglaubliche wie ebenso perfekte Punktausbeute von 27 Zählern in der Tabelle,das
alles bei einem Torverhältnis von 42 zu 10 Treffern.

Strahlende Gesichter bei Mannschaft & Fans zum Abpfiff,der Spitzenreiter der Liga trägt weiterhin die
schönsten Farben der Welt.

Am kommenden Sonntag,zum 10.Spieltag,reisen die Sachsen zur III.Mannschaft des KSC Leipzig. Anstoss auf dem dortigen Sportgelände ist bereits 12.30 Uhr!

Allen Fans,Spielern und Sympathisanten eine schöne neue und vorallem ruhige Woche.

 


SACHSEN MIT PROBLEMEN GEGEN SCHLUSSLICHT

Sa.Leipzig – SpG Bienitz II | 4:2 (HZ 2:2) | Z: 87

Der 8.Spieltag und zu Gast war das Tabellenschlusslicht der Spielgemeinschaft Bienitz II / Leutzsch II.Leider jedoch tat man sich unerwartet schwer gegen einen heute doch sehr lauf-freudigen wie konterstarken Gegner.Schnell ging es auf dem Platz los,denn bereits nach 6 Spielminuten  netzte N.Breitkopf per Elfmeter zum 1:0 ein.Kurz darauf allerdings ein Dämpfer,denn der Sachsenkeeper musste nach hart geführten Zweikampf verletzt vom Feld,für Ihn kam der Ersatzkeeper zum Einsatz – Gute Besserung!Direkt nach dieser Verletzungspause überraschten die heute spritzig  wirkenden Gäste mit dem 1:1 (16’Min.),ehe N.Breitkopf  in der 31.Spielminute erneut per Elfmeter zum 2:1 traf. Das Spiel bis dahin sehr schwammig und auf Heimseite durch Abspielfehler geprägt.So kam es erneut bitter,denn wieder glichen die Gäste aus,diesmal zum 2:2 (42’Min.). Nach der Pause die Leutzscher mit mehr Biss,aber auch weiterhin vielen Abstimmungsproblemen im eigenen Aufbauspiel.Darüber hinweg täuschte etwas das 3:1 durch erneut N.Breitkopf per Kopfball (53’Min,siehe Foto).  Immer wieder durch gefährliche Konter des Gegners am zittern,sorgte letztendlich zum vierten Mal am heutigen  Tag N.Breitkopf für ein Aufatmen unter der Leutzscher Fangemeinde,in dem er zum 4:2 (89’Min.) einschob. Am Ende zählen natürlich nur die drei Punkte,dennoch sah man heute – das man nicht alle Gegner locker und
lässig links liegen lässt und an sich arbeiten muss.

Kommendes Wochenende gibt es zum 9.Spieltag ein weiteres Heimspiel,Gegner diesmal um 15.00 im Willi Kühn Sportpark die II.Mannschaft von Grün/Weiß Miltitz.

Bis dahin wünschen wir allen Fans und Spielern eine schöne neue Woche.


 Auswärtssieg

DANK KAMPFGEIST & WILLE ZUM ERFOLG!

TSV Wahren II – Sa.Leipzig | 0:3 (HZ 0:0) | Z: 68

Unsere Sachsenkicker gewannen ihr heutiges Spiel bei der II.Mannschaft des TSV Wahren nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit,in der viele Chancen liegengelassen wurden – noch mit 3:0,dank einer sehr kämpferischen zweiten Spielhälfte.Damit haben die Breitkopf-Schützlinge nun 7 Siege aus 7 Spielen und bleiben weiterhin ungefährdet auf Tabellenplatz eins!

Ein Dank gilt wie immer unseren treuen Fans,welche sich heute dem Dauerregen entgegenstellten und so ihren Leutzscher Jungs den Rücken stärkten – klasse! Die Tore für den LFV erzielten: S.Reinholdt (1:0 & 3:0) sowie K.Belbhim (2:0) mit einem direkten Freistosstor!

Am kommenden Sonntag folgt dann ein Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft SG Bienitz II/TuS Leutzsch II. Anpfiff dazu im Willi Kühn Sportpark ist um 15.00 Uhr.

Wir wünschen allen Spielern,Betreuern,Fans und  Sympathisanten eine schöne neue Woche.


LEUTZSCHER JUNGS WEITER

NICHT ZU STOPPEN!

Sa.Leipzig – SpG Großdalzig | 5:2 (HZ 3:0) |

   

Am heutigen 6.Spieltag trafen unsere Sachsenkicker im Heimspiel auf die dreier Spielgemeinschaft Großdalzig, Räpitz II,Kitzen II – welche immerhin Tabellenzweiter in der
aktuellen Tabelle war.Vor 83 Fans im Willi Kühn Sportpark fanden die Sachsen besser in die Partie hinein und nutzten so auch Ihre Chancen zur verdienten 3:0 Pausenführung
(Torschützen: 1:0 S.Reinholdt,2:0 und 3:0 D.Ueberschär). Im zweiten Durchgang und weiterhin sehr windigen Wetter spielten die Sachsen erneut munter nach vorn und konnten
erneut durch S.Reinholdt auf 4:0 ausbauen.Danach taten die Breitkopf-Schützlinge allerdings zu wenig,schalteten gar einen Gang runter und ließen die Gäste gewähren.So kam
was kommen musste und innerhalb von einer Minute (!!!) netzte die Gästemannschaft zum 1:4 und 2:4 im LFV- Gehäuse ein (73′ & 74’Min.)…ungläubige Blicke im  Willi Kühn Sportpark.Bis zum Abpfiff sollte dennoch kaum mehr etwas richtiges passieren,lediglich S.Reinholdt dachte sich nochmal daran etwas ändern zu müssen und sorgte so mit dem Treffer zum 5:2 für den verdienten Endstand im heutigen Heimspiel.

Mit einer Bilanz von nun 6 Siegen aus 6 Spielen zieht man weiterhin an der Tabellenspitze seine Kreise und stellt so Fans und Vereinsumfeld mehr als zufrieden. Am kommenden
Sonntag geht es für die Sachsenkicker zur II.Mannschaft des TSV Wahren an den Auensee,Anpfiff ist dann 13 Uhr.

Wir wünschen unserer Mannschaft,den Fans sowie allen Betreuern eine angenehme neue Woche.

 


 

SACHSEN DURCH KAMPFLEISTUNG ZUM SIEG!

SV West 03 II – Sa.Leipzig | 1:3 (HZ 0:2) |

Bei schönen spätsommerlichen Wetter, ging es an die Friesenstraße zur II.Mannschaft des SV West 03. Durch die Sachsenfans das ganze Spiel über lautstark und klasse unterstützt ,gelang es den Leutzschern mit einer bis dahin hoch verdienten 2:0 Führung in die Kabine zu gehen, die Tore erzielte dabei wiedermal Sachsenstürmer S.Reinholdt (10′ & 23′ Min.),welcher sich derzeit in bestechender Form befindet! Im zweiten Spielabschnitt passierte lange nichts neues – die Breitkopf Elf drückte den Gegner fast pausenlos in der eigenen Hälfte fest,verpasste es dabei aber mehrmals die Führung weiter auszubauen und verschoss dabei sogar einen Elfmeter… In der 87′ Min. gelang es dem Heimteam
schließlich durch einen wunderschönen Heber den bis dahin  klasse haltenden Sachsenkeeper K.Hoßbach zum 1:2 Anschlusstreffer zu überlisten.Kurz darauf jedoch machte LFV Flitzer P.Prell den Sack mit dem 3:1 (89′ Min.) zu. Somit bleiben die Sachsen sportlich auf dem richtigen Weg und können nun mit einer Bilanz von 5 Siegen aus 5 Spielen
für sich werben.

Zu guter Letzt noch ein riesen Dankeschön an alle Mitgereisten Fans, es ist nicht selbstverständlich, dass ihr jedes mal das ganze Match über lautstark wie kreativ unser Team am Spielfeldrand unterstützten! Ihr seid grandios und heute ebenso stark gewesen wie unser Team!!

Klasse Jungs! Klasse Fans! Klasse Buden!

Unser Verein bleibt weiterhin Spitzenreiter und kickt am kommenden Sonntag um 15 Uhr im Heimspiel gegen die SpG Großdalzig.

 


LEUTZSCHER BLEIBEN AN DER LIGASPITZE!

Im Heimspiel gegen die SG Lausen gab es für unsere Sachsenkicker einen verdienten 3:0 (HZ 1:0) Heimsieg vor 87 Zuschauern im Willi Kühn Sportpark. Dank der Torschützen S.Reinholdt (20′ & 89’Min.) und P.Prell (47’Min.) bleiben die Breitkopf-Schützlinge weiter an der Ligaspitze mit nunmehr 12 Punkten aus 4 Spielen! In einer besonders in Halbzeit eins sehr kampfgeprägten Partie,in welcher die Gäste stets gut gegen hielten,gab es bis auf wenige Ausnahmen in der Anfangsphase und dem dabei resultierenden 1:0 keine großartigen Torraumszenen. Nach dem Seitenwechsel wurde es dann zunehmend etwas einseitiger auf dem Rasen,was die Leutzscher jedoch,dank

guter Gästeabwehr,schlicht nicht in viele Tore umwandeln konnten,so gab es für die anwesenden Fans noch zwei weitere Treffer zu bestaunen,ehe der Schiri das Match
abpfiff und die Sachsen somit weiterhin Ihre Kreise an der Tabellenspitze ziehen können.

Wir danken unseren treuen Zuschauer für Ihren Besuch und freuen uns auf die kommende Begegnung,welche am Samstag,den 24.September um 15 Uhr bei dem Team des
SV West 03 II angepfiffen wird.Bis dahin eine schöne neue Woche und gutes Gelingen.

 


Ergebnis – Pokalauslosung 

ERNEUT SCHWERES LOS FÜR DEN LFV!

pokalIn der dritten Runde des Leipziger Stadtpokals treffen unsere Leutzscher Jungs auf das Team der SG Rotation 1950 aus der Stadtliga (8.Liga). Gespielt wird am WE 18. bis 19.Februar 2017, aufgrund der Höherklassigkeit des Gegners,wird es ein weiteres Pokalheimspiel für uns werden.

PS: Wer sich noch an die letzte Saison erinnert, kann mit dem Namen SG Rotation 1950 etwas anfangen,gegen eben jenen Gegner flog man  mit 1:3 in der 2.Runde des Stadtpokals 15/16 raus. eine gute Gelegenheit zur Leutzscher Revanche, bei Weiterkommen winkt bereits das Achtelfinale!

Genauere Infos zu Spieldatum und Anstosszeit folgen wie immer sobald das Match angesetzt ist.


TORREICHER AUSWÄRTSSIEG IN LINDENTHAL!

Einh.Lindenthal II – Sa.Leipzig | 3:7 (HZ 1:1) |

Mit dem heutigen 3.Spieltag setzte sich der bisher  erfolgreiche Ligabetrieb für die Leutzscher fort. Mit einem Auswärtsspiel bei der II.Mannschaft des TSV Einheit Lindenthal sollten die Weichen weiterhin auf Erfolg gestellt werden.

Bei gutem Wetter und umrandet von 45 Zuschauern (darunter 30 Leutzscher Fans) ging die Partie pünktlich um 13 Uhr los und fand recht schnell ins Spiel hinein. Auf beiden Seiten gab es viel Kampf,Biss und genug Torszenen um die Zuschauer zu erheitern.

Nach 11 Spielminuten war es auf Sachsenseite der Spieler David Ueberschär,welcher zum umjubelten 1:0 für die Grün-Weißen ins Heimtor einnetzte. Kurz darauf in der 22.Minute fingen sich die Breitkopf Schützlinge  allerdings den 1:1 Ausgleich,welcher zugleich auch der Pausenstand war.

Klarer wurde die Angelegenheit unmittelbar nach der Halbzeit,als der LFV quasi innerhalb von 10 absolvierten Minuten fünf weitere Tore zum zwischenzeitlichen 6:1 markierte (Torfolge: S.Kowalkovska, P.Prell, S.Reinholdt, S.Kowalkovska, M.Pinkert) – absoluter Tore-Wahnsinn!

In der nun sehr einseitigen Partie passierte schließlich nicht mehr viel, Sachsenkapitän Breitkopf erzielte in der 69.Minute noch das 7:1 für die Leutzscher,was kurz vor Ende der Begegnung durch den Gastgeber noch auf 2:7 und 3:7 korrigiert wurde – dies dann auch der sehr torreiche Endstand.

Der LFV Sachsen Leipzig bleibt nun dank drei Siegen  aus bisher drei Spielen weiterhin Tabellenführer und darf gespannt sein,was die Konkurrenz dahinter noch anstellt.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag im Willi Kühn Sportpark gegen die SG Lausen statt,Anpfiff dazu ist wie immer 15 Uhr.


 

 

SACHSEN LEIPZIG MIT KLEINER POKALSENSATION!

D A N K E – J U N G S !

Spielbericht

Sa.Leipzig – KSC Leipzig | 2:1 (HZ 0:0) | Zuschauer: 110

Endlich durften unsere Sachsenkicker in den Leipziger Stadtpokal eingreifen und auch dort Ihr Können unter Beweis stellen.Als Gegner gab es den Stadtligavertreter KSC Leipzig in einem
Heimspiel,ein harter Brocken für die Leutzscher.

Im Verein war man gespannt auf den Ausgang der Partie,hatte doch der Gegner aus Knautkleeberg in der Stadtliga einen klassischen Fehlstart hingelegt. Im LFV-Lager war man hingegen voll im Soll und gar Tabellenführer der 2.kreisklasse,dank zweier Siege.

Vor guter Kulisse von 110 Zuschauern und etwas herben Wind,sahen die einlaufenden Mannschaften im Sachsenfanblock eine kleine Choreographie mit der nochmaligen Verdeutlichung des Pokalsiegtraums.

Das Spiel nahm schnell an Fahrt auf,verlor dabei aber nie seine Ordnung und wirkte auf den geneigten Fan gar ausgeglichen,von einem Drei-Klassen-Unterschied in den ersten 45 Minuten wahrlich keine Spur. Somit  ergab sich auch ein leistungsgerechter Pausenstand von 0:0.

Im zweiten Durchgang der Partie setzten beide Teams nun auf Angriff,was den ein oder anderen schönen Torabschluss beider Seiten zum Vorschein brachte. Besonders die rechte Außenbahn der KSC-Elf machte dabei ordentlich Betrieb und ließ die Hintermannschaft der Leutzscher oftmals stehen.

Dennoch gab es das erste Tor des Tages für die Heimelf, dank eines schönen Schlenzers über den recht verdutzt reinschauenden KSC Schlussmann (65.’Min. Reinhold). Der Jubel im Sachsenfanblock,wie auch auf dem Rasen bereits groß – leider aber nur kurz. Nach einer weiteren Spielminute egalisierte der KSC Leipzig die Führung der Sachsen mit dem umjubelten 1:1 auf Gästeseite (66.’Min.).

Das Match nun deutlich kampfbetonter und besonders die Nervosität bei den Akteuren war nun spürbar zum greifen nah,keiner wollte dem Anderen den Ball gönnen, oder selbst womöglich einen Fehler begehen,Pokal pur!

In der heißen Schlussphase die Sachsen fast noch mit der Führung,aber ein 30m Geschoss landet nur am KSC-Pfosten.Weiter zittern beim Stand von 1:1,während der Schiedsrichter bereits unruhig auf die Uhr blickte.

Die Nachspielzeit hatte gerade begonnen,da tauchte aus dem sprichwörtlichen Nichts LFV-Spieler Prell in Reichweite des Gästetores auf,geriet ins stolpern,aber fing sich wieder & hielt einfach mal aufs KSC-Gehäuse drauf (90’+2 Min.)…

TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRRRRRRRRR
zum 2:1 in der wahrscheinlich letzten Aktion der regülären Spielzeit durch ein wahnsinnig beherzten Sachsenspieler, der sich trotz Ausrutscher aufrappelte um irgendwie noch an den Ball zu kommen oder gar zu schießen… der Willi Kühn Sportpark in diesen Sekunden ein Tollhaus in Grün und Weiß – der Wahnsinn in Gestalt von Patrick Prell!

Auf den Rängen wie auch dem Rasen bei Abpfiff kein Halten mehr,zu wenige realisierten im ersten Moment was dem LFV hier soeben gelungen war! Dank Tüchtigkeit & etwas Glück kegelte man den favorisierten KSC Leipzig aus dem Stadtpokal und steht somit verdient in Runde 3!

Ein besonderes DANKE geht somit nochmal an die Fans wie das gesamte Sachsenteam,welches sich nie aufgab und heute alles Mögliche gab um den gemeinsamen Traum am leben zu halten –

D A N K E – J U N G S !

Was für ein geiler Tag für unseren Verein!


Schwere Aufgabe im Stadtpokal!

Nach einen Freilos in der 1.Runde des Wettbewerbes,greifen unsere Sachsenkicker nun in die 2.Runde des Leipziger Stadtpokals ein! Die Auslosung bescherte uns dabei einen
regelrechten Gradmesser,aber immerhin auch ein Heimspiel.
Zu Gast im Willi Kühn Sportpark ist am Sonntag,den 4.September die Mannschaft des KSC Leipzig aus der Stadtliga (8.Liga).Wir freuen uns auf eine gute Kulisse und einen schönen Pokalnachmittag voller Fussball,Kampf & Leidenschaft!

AUF GEHTS LEUTZSCHER JUNGS!


DANK HEIMSIEG WEITERHIN SPITZENREITER!

Spielbericht 

Sa.Leipzig – Eiche Wachau | 4:0 (HZ 3:0) |

 

Im heutigen Heimspiel am 2.Spieltag der noch jungen Saison standen sich unsere Leutzscher mit dem Team von Eiche Wachau gegenüber.

Die Gäste,welche komplett in Orange spielten, hatten während der gesamten Partie so gut wie keine Chance auf ein Tor und sahen ihre Ambitionen eher in der Abwehrarbeit,was Ihnen auch folglich gut gelang.

Mit einem verdienten 3:0 (22’Min,36’Min & 45’Min) für den LFV ging es somit in die Halbzeitpause, was viele der anwesenden Spieler und Fans für ausreichende Versorgung des Körpers mit Flüssigkeit nutzten,die Temperaturen heute sehr drückend und heiß.

Im zweiten Verlauf der Partie taten sich die Sachsen mit dem Tore schießen dann zunehmend schwerer, da auch hier (wie eine Woche zuvor in Zwenkau) der gegnerische Keeper einen Glanztag erwischte und so einige fast unhaltbare Bälle erwischte und rauskratzte, so ehrlich muss man sein: eine sehr gute Leistung!

Mit dem Schlusspfiff war es dann aber erneut derLFV,welcher den heute wehrlosen Gästen das 4:0 (90’Min) zum verdienten Heimsieg einschenkte,kurz danach kam bereits der Abpfiff.

Fazit: ein ungefährdeter Heimsieg,dieser sollte Kraft und Selbstvertrauen genug für die kommenden Spiele geben. Angenehmer Nebeneffekt des heutigen Sieges: wir bleiben weiterhin Tabellenführer!.

Am kommenden Wochenende ruht der Ligabetrieb, denn es steht die zweite Runde im Leipziger Stadtpokal auf dem Programm,in welchen unsere Leutzscher am Sonntag (15.00 Uhr) zuhause auf den Stadtligisten   KSC Leipzig treffen – alles geben heißt dann das Ziel!


Kantersieg zum Saisonauftakt!

Spielbericht 

VfB Zwenkau III – Sa.Leipzig | 2:6 (HZ 1:2)

AUFTAKTSIEG BRINGT TABELLENFÜHRUNG!

            

Der LFV Sachsen Leipzig startete heute mit einem torreichen 6:2 Auswärtssieg bei VfB Zwenkau III in  die neue Saison und ist zugleich erster Spitzenreiter in der Tabelle der 2.Kreiskalsse/Staffel 1.

Vor 81 Zuschauern und bestem Fussballwetter pfiff der Schiedsrichter pünktlich um 13.00 Uhr das Spiel an und sah ebenso wie die anwesenden Zuschauer (davon 52 Leutzscher) in der Folge eine torreiche wie auch kampfintensive Partie im Eichholz.

Die Sachsen spielten heute in schwarz und gaben von Anfang an die Richtung im Spiel vor,leider blieb es jedoch bei Versuchen den Keeper der Heimelf zu überwinden,da schlichtweg Torchancen nicht genutzt und somit verwertet wurden.Es dauerte schließlich bis zur 28. und 35.Minute,ehe Goalgetter Nico Breitkopf mit dem 1:0 und 2:0 die Führung der Sachsen markierte.

Quasi mit dem Pausenpfiff verkürzten die Zwenkauer allerdings auf 1:2,dies somit auch der Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang legten die Breitkopf-Schützlinge nochmals eine Schippe drauf und zogen den Gastgebern Ihr Angriffsspiel auf,jedoch scheiterte man dabei stets am überragenden VfB Schlussmann,welcher in der 2.Spielhälfte wohl besonders motiviert war.

Die Gefahr noch den 2:2 Ausgleich zu kassieren war  durch gefährliche Zwenkauer Konter stets gegeben, also musste noch etwas passieren im Spiel nach vorne! Erneut durch einen Doppelschlag (78′ und 81′ Minute) bauten die Sachsenkicker Ihre Führung auf 4:1 aus, Torschütze diesmal Steve Kowalkovska.

In den letzten fünf Spielminuten überschlugen sich die Ereignisse in den Strafräumen regelrecht,als erst der VfB das 2:4 markierte (85’Min) und die Sachsen erneut zwei weitere Tore (86′ & 87’Minute) schossen.Torschützen diesmal wieder Kowalkovska und Breitkopf.

Eine turbulente wie torreiche Schlussphase fand somit unter den Jubelgesängen der angereisten Sachsenfans mit dem Abpfiff des Schiedsrichters ihr Ende.

Als Fazit steht ein verdienter Auswärtserfolg,der meist nur durch das beherzte Eingreifen des Zwenkauer Schlussmanns nicht noch höher für die Leutzscher ausfiel.

Dank des Auswärtssieges am 1.Spieltag und einer Torbilanz von 6 zu 2 ist man erster Tabellenführer der neuen Saison!

Glückwunsch also an die Mannschaft samt dem Trainerteam.

Das nächste Spiel bestreiten unsere Sachsen am Sonntag, den 28.August um 15 Uhr im Willi Kühn Sportpark, Gegner ist dann die Mannschaft von Eiche Wachau.

Wir wünschen allen Fans,Spielern und Betreuern einenschönen Restsonntag sowie eine angenehme Woche.


 

Testspiel

 Sa.Leipzig – Kickers Markkleeberg

0:8 (HZ 0:2)

Unsere Mannschaft verlor heute Abend zwar das angesetzte Testspiel gegen den Landesligavertreter Kickers Markkleeberg mit 0:8,verkaufte sich aber dafür in der ersten Spielhälfte sehr
teuer und leistungsstark.

Während der ersten Halbzeit gab es immer wieder starke Szenen im Aufbauspiel der Sachsen nach vorne,aber auch in der Abwehr hielt man gegen den fünf Ligen höher kickenden Gegner gut
dagegen.Die beiden Gegentore bis zur Pause somit verkraftbar.

Im zweiten Spielabschnitt sah man dann allerdings deutlich, welches Team in welcher Liga spielt.Die Markkleeberger zogen eiskalt und berechnend ihre Angriffe über die Außenbahnen
durch,welche auch meist von Erfolg gekrönt waren,sofern nicht noch ein Leutzscher Abwehrspieler oder der heute dennoch gut haltende Keeper dazwischen kam.

So fielen bis zum Schlusspfiff weitere Tore zum letztendlich so auch in der höhe gerechten 0:8 Endstand für die Gäste. Die Breitkopf-Elf muss sich dennoch nicht verstecken und
zeigte heute besonders in den ersten 60 Spielminuten eine gelungene wie auch kämpferische Leistung auf dem Feld.

Die Aufmerksamkeit wandert nun allmählich dem Sonntag entgegen,wenn unsere Leutzscher das erste Saisonspiel im Zwenkauer Eichholz bestreiten.Bis dahin noch eine
schöne Woche an alle Fans und Freunde des Vereins.

 


Testspiel-Highlight am Mittwoch den 17.08.2016 /19.00 Uhr ! 

Am morgigen Mittwochabend erwarten unsere Leutzscher die Kickers Markkleeberg aus der Landesliga Sachsen (6.Liga) zum Testspiel im Willi Kühn Sportpark.Wer also Zeit sowie Lust
hat ist herzlich willkommen sich dieses Spiel anzuschauen – wir freuen uns schon jetzt auf eine interessante wie auch sportlich mehr als
herausfordernde Aufgabe!


 

Trainingsauftakt 

Die Staffeleinteilung sowie der Spielplan für die Saison 2016-2017 in der 2.Kreisklasse/Staffel 1 sind veröffentlicht.

Den Spielplan findet  ihr unter der Rubrik : Team→Spielplan

Unsere bereits feststehende Testspiele während der Vorbereitung auf die neue Spielzeit:

Datum
Begegnung
Ergebnis
24.07.2016, 15.00 Uhr
TSG BW Großlehna 50pxLFV-Logo_%=px_RZ
TSG Großlehna - LFV Sachsen Leipzig
2 : 2
27.07.2016, 18.30 Uhr
LFV-Logo_%=px_RZwest03-logo 50px
LFV Sachsen Leipzig - SV West 03 Leipzig
0 : 3
(Abbruch
wegen Unwetter)
31.07.2016, 10.30 Uhr
sg-leipzig-bienitz-logo-farbig 50pxLFV-Logo_%=px_RZ
SpG Bienitz/Leutzsch II - LFV Sachsen Leipzig
1 : 4

06.08.2015, 15.00 Uhr
LFV-Logo_%=px_RZUSV-Logo 50px
LFV Sachsen Leipzig - TU Dresden
7 : 1
14.08.2015, 14.00 Uhr
LFV-Logo_%=px_RZilenburg
LFV Sachsen Leipzig - FC Eilenburg II
0 : 4
17.08.2015, 19.00 Uhr
LFV-Logo_%=px_RZmarkkleeberg_kickers50
LFV Sachsen Leipzig - Kickers 94 Markkleeberg
0 : 8

JETZT DAUERKARTE FÜR 2016/17 SICHERN !

Plastikkarte_86x54mm_3

Der Erwerb von Dauerkarten ist lediglich über die Geschäftsstelle und  Spieltagen, sowie per E-Mail ( verein@lfv-sachsen-leipzig.de ) möglich ! 

* Dauerkarte Saison 16/17 beinhaltet alle Heimspiele
* Pokalspiele und Testspiele sind nicht Bestandteil der Dauerkarte


Meister und Aufsteiger Sachsen Leipzig sucht für die kommende Saison personelle Verstärkung .

( Spieler und Co-Trainer )

 

 

 

Der LFV Sachsen Leipzig ist in der abgelaufenen Saison Meister in der 3.KK Leipzig geworden und wird sein Können in der nächsten Saison als Aufsteiger in der 2.KK Leipzig unter Beweis stellen.
Um die Mission 1.Kreisklasse in Angriff nehmen zu können, sind wir noch auf der Suche nach spielerischer Verstärkung und eines Co-Trainers.

Wer also Lust hat in einer funktionierenden Mannschaft mit einer tollen Mischung aus Spaß und Ehrgeiz sein Können unter Beweis stellen zu wollen, der ist bei uns genau richtig und herzlich eingeladen sich der Mannschaft von Sachsen Leipzig anzuschließen.

 

Was bringst du mit :

-Erfahrung im Fußballbereich
-Leistungsorientiert
-Zuverlässigkeit
-Teamfähigkeit
-Absoluten Spaß am Fußball

Was können wir bieten:

-beste Trainings- und Spielmöglichkeiten
-mit Michael Breitkopf einen sehr erfahrenen Oberliga Trainer
-Zusammenhalt
-komplette Spieler-Ausrüstung

Interessierte Spieler und Co-Trainer können sich dem Training gerne anschließen, und auf diesem Weg die Mannschaft und das Trainergespann kennenlernen.

Wenn du Interesse hast bei Sachsen Leipzig reinzuschnuppern, dann melde dich bei uns oder schau einfach beim Training vorbei.

Training/Probetraining ist am Mittwoch und Freitag um 19.00 Uhr auf dem Gelände von SV Leipzig Nord-West in der Merseburger Str. 187 , 04179 Leipzig.

Ansprechpartner vor Ort: Michael Breitkopf (Trainer) 0177 6717276 ,  Matthias Hoßbach (Mannschaftsleiter) 

Für weitere Fragen, stehen wir Ihnen selbstverständlich über das Online-Kontaktformular  zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen

LFV Sachsen Leipzig e.V.

 


 

Wir sind Meister!

MEISTER 2015/2016

Spielbericht 

Sa.Leipzig – Eintr.Wiederitzsch | 2:4 (HZ 2:2) | Z: 211

Mit großer Freude und Erwartungshaltung fieberte man im Leutzscher Lager dem heute nun letztem Saisonspiel
entgegen.Neben dem Spiel gab es ein buntes Rahmenprogramm drumherum mit Spiel & Spaß für die Kleinsten
wie auch für die Großen unter den Zuschauern.

Vor einer guten Kulisse von 211 Zuschauer pfiff der Schiri um 15 Uhr pünktlich zum Anstoss einer bis dato überaus
erfolgreichen Saison für die Sachsenkicker. Ohne Pleite und mit viel Selbstvertrauen durchschritt man die Höhen
& Tiefen der 3.Kreisklasse,machte vorzeitig am 1.Mai den Aufstieg perfekt und feierte schließlich Ende Mai den lang
fokusierten ebenso vorzeitig errungenen Meistertitel auf dem Rasen des Bruno Plache Stadions in Probstheida.

Heute also die Gäste von Eintracht Wiederitzsch,welche wie der LFV auch,bereits als Aufsteiger feststanden und
somit wohl befreit wie gelockert die Saison ausklingen lassen wollten.

Leider fand die Meisterelf von Michael Breitkopf in das Spiel weniger gut als die Gäste hinein,so dass es nach 27 absolvierten Minuten bereits 0:2 für die Wiederitzscher stand…die Stimmung im Kühn Sportpark somit kurzzeitig
dahin,ehe die Sachsen sich vor der Halbzeitpause aber nochmal aufrafften und sogar ein 2:2 zum Pausenpfiff
erreichen konnten!

Im zweiten Spielabschnitt das Spiel deutlich zerfahrener und umkämpfter,viele kleine Fouls und Sticheleien beider
Teams ließen einen geordneten Spielfluß kaum noch zu.

Nicht nur auf den Rängen kehrte somit allmählich eine zunehmende Nervösität ein,sondern auch in der bis dato nicht so konzentrierten Elf der Sachsen.In der 61.Minute gelang schließlich den Gästen die erneute Führung zum Stand von 2:3… Verunsicherung und viele Fehlpässe bestimmten nun das Spiel der Heimelf, welche im weiteren Spielverlauf kein Mittel finden sollte die erste drohende Saisonniederlage abzuwehren.

Kurz vor Ende der Begegnung war es erneut Wiederitzsch, welche mit einer spielerischen Aktion den Ball zum nun
entscheidenden 2:4 aus Leutszcher Sicht ins Tor knallten.

Das Spiel somit gelaufen und der daraus resultierende  Jubel auf dem Platz durch Spieler und Fans des LFV nach
Abpfiff etwas verhaltener als wie es bei einem Sieg sicher der Fall gewesen wäre…

Im Anschluss überreichte man LFV Sturmtank Nico Breitkopf die hart erarbeitete Trophäe als bester Torschütze der Liga, sowie den Meisterpokal der 3.Kreisklasse an die Mannschaft durch den Fussballverband der Stadt Leipzig.

„Die Mannschaft zeigt eine enorme Geschlossenheit“

Meisterpokal 3.Kreisklasse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war eine außergewöhnliche Saison,die wohl jedem der in irgendeiner Form daran teilnahm für immer im Gedächtnis bleiben wird.Wir sagen daher nochmal DANKE an ALLE Fans, Mitglieder,Betreuer,Helfer und nicht zuletzt auch an unsere Mannschaft – welche allen Gegner in dieser Spielzeit das  „fürchten“ lehrte –

JUNGS,WIR SIND STOLZ AUF EUCH!

Als Abschluss die nun komplette Tabelle der 3.Kreisklasse Saison 2015-2016 in welcher das Ausmaß der gezeigten
Leistungen nochmal verdeutlicht wird. (siehe Foto)


Liebe Vereinsmitglieder, Sponsoren, Gönner und Freunde,

wir möchten euch zum Abschluss dieser wunderbaren Saison recht herzlich zu unserer Meisterfeier einladen.

Die Feier findet am Sonntag, den 19.06.2016  auf dem am Sportgelände, des Willi-Kühn-Sportpark statt. Los geht es ab 13:30 Uhr.

Also kommt vorbei und lasst uns zusammen ein paar schöne Stunden verbringen und nochmal auf diese klasse Saison anstoßen.

Mit bester Unterhaltung für Groß und Klein .

Für beste Unterhaltung der Großen wie auch Kleinen Fans und natürlich das leibliche Wohl, wird bestens gesorgt sein.

Ablauf der Veranstaltung

>Ab 13:00 Uhr Musik durch DJ<

>13.30 Uhr Eröffnung der Veranstaltung durch Vorstand<

>15:00 Uhr Auszeichnung durch den Fußballverband Leipzig für den Aufsteiger<

>Letztes Punktspiel der Saison 15/16<

>17:30 live Travestie-Show mit Sally ( bekannt aus Funk und Fernsehen )<

Für die Kleinen

>Mahlstraße<

>Kinderschminken<

>Büchsenwerfen<

>Hüpfburg<

>Kids Sport und Spielstraße<

‚Liebe Mitglieder und Fans, Eure Hilfe ist gefragt.‘

Versteigerung zu Gunsten des LFV Sachsen Leipzig e.V.

Hierfür benötigen wir noch Sachspenden aller Art, wie z.B. alte Fanartikel vom FC Sachsen Leipzig, Chemie Leipzig, SG Sachsen Leipzig oder anderer Fußball-Vereine.

 Die Spenden können am 19.06.2016 ab 13 Uhr abgegeben werden oder nach telefonischer Rücksprache mit Fred Krabbes, unter 0171-4331170.

Um besser planen zu können, gebt uns bitte eine kurze Rückmeldung über euer Spenden unter

E-Mail : verein@lfv-sachsen-leipzig.de

Mit sportlichen Grüßen,

Eure Mannschaft und der Vorstand des LFV Sachsen Leipzig e.V.


 

MATCH GEGEN LFC II FIEL KURZFRISTIG AUS!

Sa.Leipzig – Leipziger FC II | – : – |

 

Das heutige Heimspiel gegen die Reserve des Leipziger FC fand leider NICHT statt! Der Grund hierfür lag im Nichtantreten der Gastmannschaft.
Die dennoch 54 anwesenden Zuschauer sahen anschließend ihren Sachsenkickern bei einem munteren Trainingsspiel auf dem Hauptfeld zu.

Wir entschuldigen uns bei allen erschienenen Fans die sich auf eine schöne Fussballpartie im Willi Kühn Sportpark gefreut hatten.Die Wertung des Matches steht noch aus,wird sich aber mit Sicherheit auf drei Punkte für den LFV belaufen.

Nun freuen wir uns aber umso mehr auf kommenden Sonntag,wenn unsere Leutzscher den Mitaufsteiger von Eintracht Wiederitzsch zum letzten Saisonspiel daheim empfangen.Mit Sicherheit wird dieses Match dann auch stattfinden.  


SACHSENKICKER WEITER GNADENLOS!

Sa.Leipzig – SV West 03 II | 7:1 (HZ 3:1)

Bei heißen Temperaturen und kaum schattigen Plätzen auf dem Gelände des Willi Kühn Sportparks,ging es vor 70 Zuschauern hinein in den 28.Spieltag.

In der ersten Viertelstunde zeigten beide Teams,trotz anhaltender Wärme in der Luft,eine solide und gute  Partie – was nach einer Sachsenführung in der 7.Minute postwendend das 1:1 durch die Reserve von West 03 (9.Min) einbrachte.Ein umkäpftes und bis dahin auch ausgeglichenes Spiel,welches die Fans erheiterte.

Durch ein Eigentor von West 03 gingen unsere Kicker erneut in Führung mit 2:1,was kurz vor der Pause auf ein 3:1 ausgebaut wurde.Die Halbzeit schien beiden Teams recht zu kommen und so erfrischte man sich in der Kabine oder Spielfeldrand.

Im zweiten Spielabschnitt zeigten auf dem Rasen im Grunde nur noch die Hausherren fussballerische Kost und somit klingelte es noch ganze viermal im Kasten der Gäste von der Friesenstraße.Der verdiente Stand nach 90 absolvierten Minuten betrug schließlich ein7:1 für unsere Leutzscher,womit man sein Torekonto wie auch das Punktepolster erheblich ausbauen konnte.

In den restlichen zwei Ligaspielen,welche beide daheim stattfinden,wird sich zeigen ob die Breitkopf-Elf es nun tatsächlich schaffen sollte als ungeschlagenes Team nach dem letzten Spiel am 19.Juni den Meisterpokal der 3.Kreisklasse entgegen zunehmen.

Am kommenden Wochenende bestreitet man bereits am  Samstag das nächste Spiel,Gegner im Kühn Sportpark ist dann die Reserve des Leipziger FC,Anpfiff ist 15 Uhr.

Zur Veranstaltung:


DERBYSIEG & MEISTERFEIER IN PROBSTHEIDA!

Lok Leipzig III – Sa.Leipzig | 1:5 (HZ 1:2) |

Am gestrigen Tag fand das Rückrunden Derby der 3.Kreisklasse zwischen Lok III und unseren Leutzscher Jungs statt.Da die Gastgeber das Spiel in das große Bruno Plache Stadion hinein verlegten und es das letzte Derby gegen eine Lok Mannschaft für lange Zeit bleiben sollte,war man im Vorfeld schon kribbelig und aufgeregt.

Als der Gästeblock sich mit den unentwegten Sachsenfans füllte und sich unsere Kicker auf Rasen warmliefen sollte es bald soweit sein,der Anpfiff stande unmittelbar bevor.

Zu Beginn der Partie,die leider mit einer etwas unglücklichen Trikotwahl aufwartete (Lok in Dunkelblau,die Sachsen in Schwarz) gab es für keines der beiden Teams größere Vorteile auf dem Feld.Nach Klasse Zuspiel konnte schließlich in der 14.Spielminute M.Jülich für die Sachsen das erste Mal ins Tor einnetzen und ließ so die Leutzscher Fans auf den Rängen in Jubel verfallen.Fast im Gegenzug (18.Min) packte dir Dritten Herren des Lok einen satten Schuss aus,der unhaltbar ins hohe Eck zum auf Heimseite gefeierten 1:1 einschlug,jetzt war es auch sportlich ein umkämpftes Derby!

Das Spiel gestaltete sich jetzt offen und beide Mannschaften lieferten sich ein munteres Hin und Her,so wie es sich die Zuschauer sicher auch gewünscht hatten.Die Breitkopf-Elf stellte sich dabei einen Ticken geschickter an und konnte dank M.Pinkert in der 27.Minute die alte Führung wieder herstellen und führte fortan mit 2:1!

Bald war die Zeit reif und der Schiri pfiff alle Beteiligten zur Halbzeit in die Kabinen.Auf den Traversen machte derweil im Leutzscher Fanblock die Nachricht von der Niederlage des Zweitplazierten Eintr-Leipzig-Süd II die Runde,was bedeuten würde,mit einem Sieg beim Stadtrivalen wäre man nicht nur Derbysieger sondern bereits vorzeitig auch Meister! Man war also umso losgelöster in den folgenden 45 Minuten den Sack fester als fest zu zuschnüren!

Die zweite Hälfte begann unter den Schlchtrufen der Sachsenfans,welche natürlich ihre bisher geile Saison mit ihren Spielern krönen wollten udn das in Probstheida! Dank eines Doppelschlags in der 65. & 68.Minute (N.Breitkopf & S.Schrot) baute man seine Führung zum schier uneinholbaren 4:1 auf Probstheidaer Boden aus.

Das Spiel nun fest in der Hand der schwarz spielenden LFVer,was zunehmend auch die Anhänger der Gastgeber verstummen ließ.Den Schlusspunkt unter eine gelungene Partie setzte dann S.Sühnel in der 89.Minute als er das nochmals viel gefeierte 5:1 für den LFV Sachsen Leipzig erzielte!

Bei Abpfiff feierten unsere Fans friedlich mit unserer Mannschaft im Innenraum des Bruno Plache Stadion den hochverdienten Derbysieg samt nun errungener Meisterschaft in der 3.Kreisklasse! Ein schönes und vorallem lange in Erinnerung bleibendes Bild für alle Beteiligten,die sich nach Probstheida begaben.

Die Tabelle somit nun fest verankert und sicherlich von so manchen Fan im heimischen Wandrelief eingerahmt.Wir bedanken uns bei allen anwesenden Fans die uns beim Derby so treu und lautstark zur Seite standen und besonders bei der Mannschaft die die ganze Saison über eine wahnsinnige Leistung in allen Bereichen ablieferte! Zweimaliger Derbysieger,vorzeitiger Aufstieg und Meistertitel!

 

JUNGS,WIR DANKEN EUCH VON GANZEM HERZEN!

Für den LFV gibt es in den restlichen drei Saisonspielen allesamt Heimpartien,bei welchen ein Jeder nochmal die Gelegenheit haben sollte,mit seinen Aufstiegs,-& Derbyhelden zu feiern,Autogramme zu ergattern oder sich mit Bildern zu verewigen.


 

+++ DERBY INFO +++ DERBY INFO +++

Wir bitten alle Fans, folgende Informationen zu Spiel gegen den 1.FC  Lokomotive Leipzig III zu  beachten:

Spielort: Hauptfeld Bruno Plache Stadion

Der Einlass erfolgt Ab 13:30 Uhr über  Straße am Förderturm . (Gästeblock)

Spielbeginn: 15 Uhr

Eintritt:  Eintrittspreise wurden bislang noch nicht mitgeteilt.

 Verpflegung:  Direkt am Gästeblock vorhanden.

Des Weiteren bitten wir Euch auch zu beachten, dass keine Parkplätze auf dem Gelände zur Verfügung stehen.

Wer da nicht dabei sein will,ist selber schuld.Unser Team
freut sich auf tatkräftige wie zahlreiche Unterstützung beim
Stadtderby der 3.Kreisklasse am Samstag!

Wir freuen uns auf eine tolle Begegnung vor guter Kulisse!

Noch 3 Tage… 

Die Derbywoche ist angebrochen!
Nach dem grandiosen 8:1 Erfolg im Hinspiel
gibt es am Samstag in Probstheida das Rückspiel
gegen die III.Mannschaft des 1.FC Lok Leipzig.

Unser Verein freut sich auf zahlreichen Rückhalt
seiner Anhängerschaft und ein kampfbetontes
wie leidenschaftliches Stadtderby in Probstheida.

Wir werden diese Woche wieder einen Countdown
starten und euch auf diesem Weg alle weiteren
Infos zum Aufeinandertreffen zukommen lassen.

Zur Veranstaltung:

AUF GEHTS LEUTZSCHER JUNGS!

                                          


NULLNUMMER IM SPITZENSPIEL DER 3.KREISKLASSE!

Eintracht Leipzig-Süd II – LFV Sachsen Leipzig | 0:0 |

Bei bestem Fussballwetter standen sich heute die bereits beide vorzeitig aufgestiegenen Vereine auf der Südkampfbahn des SV Eintracht gegenüber.

Vor einer gut annehmbaren Zuschauerkulisse begann die Partie recht verhalten,was sicher auch den heute sehr warmen Temperaturen geschuldet war.
Leider blieben Torraumszenen und feine Spielzüge in der ersten Halbzeit Mangelware,einzige Aufreger gab es bei Fouls oder kniffligen Spielszenen die sich aber an der Strafraumgrenze im Nichts auflösten.

Der bis dato gerechte Pausenstand von 0:0 zeigte nur wie offen und spannend es im bisherigen Spielverlauf zuging,nicht mehr und nicht weniger…

Im zweiten Spielabschnitt wurde es auch an der Seitenlinie lauter,aber nicht die ungeduldigen Fans, sondern Sachsentrainer Michael Breitkopf meldete sich jetzt vermehrt zu Wort.Das Spiel seiner Elf wie in Halbzeit eins,zwar bemüht aber ohne die nötige Durchschlagskraft und zwingenden Torabschluss.

Kurz vor Ende der Begegnung hatten die Hausherren durch eine Kette der Unachtsamkeit in der Leutzscher Abwehr die Chance zur Führung, jedoch wurde der  Ball „in der letzten Sekunde“ noch geklärt und weit davon geschlagen.Auf der Gegenseite setzte Nico Breitkopf für die Sachsen einen satten Schuss an  den Pfosten.Mehr gab es fast nicht zu bestaunen und so Pfiff der heute sehr diplomatische Schiri, der oft ohne Karten auskam,das Spiel pünktlich ab.

Fazit: Ein Punkt im Spitzenspiel ist nicht verkehrt, jedoch fehlte es heute am gewissen Esprit den Ball irgendwie ins Tor zu bekommen. Dennoch bleiben unsere Leutzscher weiter ungeschlagen und können  sich nun voll & ganz auf das anstehende Derby am kommenden Samstag bei der III.Mannschaft von Lok Leipzig konzentrieren.


 

SPITZENTANZ IN DER 3.KREISKLASSE!

Der am Wochenende stattfindende 26.Spieltag der 3.Kreisklasse hält ein Spiel der Superlative bereit. Unsere Leutzscher Spitzenreiter begeben sich auf die Reise zum Tabellenzweiten – der Reserve des SV Eintracht Süd-Leipzig.

Das spielfreie Pfingstwochenende liegt hinter uns, somit wird es wieder Zeit gegen den Ball zu treten und Punkte in der Liga zu erbeuten.Auch fernab der Tabellenkonstellation ist dieses Spiel, gerade für die Sachsen,ein Gradmesser: Gelang es doch
bisher lediglich der II.von Eintracht Süd unserer Mannschaft in der laufenden Saison Punkte abzujagen (1:1 in der Heimpartie am 11.Spieltag). Man ist also gewarnt,nicht allzu fahrlässig oder lapidar an die Aufgabe heran zu gehen…

Auf Seiten der Gastgeber feierte man bereits,wie auch die Sachsenkicker,vorzeitig den Aufstieg in die nächste Spielklasse.Einer fantastischen Saison als Eintracht Süd II ist es zu verdanken,das man zu Recht auf dem zweiten Tabellenrang rangiert, die Punkteausbeute von 59 Zählern bei 95 zu 20 Toren spricht da eine deutliche Sprache.

Einem spannenden Spiel auf der Südkampfbahn vor toller Kulisse sollte demnach nichts im Wege stehen, Anpfiff der Begegnung am Sonntag ist bereits 14:00 Uhr.Der LFV Sachsen Leipzig freut sich auf eine faire wie sportlich interessante Partie
und auf die Unterstützung seiner treuen Fans.


Nachruf…

Ein trauriger Anlass ist es,der uns diese Zeilen schreiben lässt.Der 18.Mai 2011 jährt sich heute zum fünften Mal – es ist der Tag,an dem die Welt in Fussball-Leutzsch zusammenbrach…

Auf der einberufenen Pressekonferenz des Vereins und unter Mitwirkung des damaligen Insolvenzverwalters H.Kratz wurde die schreckliche Hiobsbotschaft in den Nachmittagsstunden des 18.Mai 2011 verkündet. Es war das besiegelte Ende des von seinen Anhängern so geliebten & verehrten Vereins FC Sachsen Leipzig. Die Wolken zogen sich zu am Himmel über Leutzsch, der Regen setzte tröpfelnd ein.Als wüsste man im Himmel was gerade verkündet und geschehen war.

Unter den anwesenden Fans und Funktionären herrschte eine Mischung aus Fassungslosigkeit, Atemnot und Trauer.

Ein Kapitel wurde zugeschlagen,eine Ära beendet.

„Der Verein wird im Rahmen des Insolvenzverfahrens abgewickelt,der Spielbetrieb des FC Sachsen Leipzig zum 30.Juni 2011 eingestellt.“ so der Insolvenzverwalter.

Wir halten somit einen tiefen wie stillen Moment inne, ringen um Fassung und gedenken unseren bis heute so schmerzlich vermissten Verein FC Sachsen Leipzig.

LFV Sachsen Leipzig e.V.


SPIELABBRUCH AN DER MERSEBURGER STRAßE…

Die heutige Heimpartie unserer Leutzscher Kicker wurde leider beim Stand von 4:0 für Sachsen Leipzig vom Schiedsrichter für beendet erklärt.Die Gäste aus Seegeritz waren mit lediglich nur 8 Spielern an die Merseburger Straße gereist,so dass es in der 22.Spielminute wohl keine andere Möglichkeit mehr gab,als die angefangene Begegnung abzubrechen…

Es tut uns besonders für unsere treuen Fans (auch die mit weiterer Anreise) leid,die sich wie die Mannschaft auf ein schönes und vorallem komplettes Fussballspiel bei tollen Wetter gefreut hatten.

Wie der Fussballverband die Partie wertet,bleibt abzuwarten.Wahrscheinlich ist aber,dass es beim abgebrochenen Stand von 4:0 eingetragen wird…

Das nächste Spiel unserer Sachsenelf findet erst am 22.Mai statt.Zu dieser Partie tritt der LFV auswärts bei der Reserve von Eintracht Leipzig-Süd an.

Wir wünschen allen Fans,Spielern und enttäuschten Besuchern eine schöne Woche


NACH DEM AUFSTIEG IST VOR DEM MEISTERTITEL…

Unsere Sachsenkicker sind aufstiegstechnisch durch,erwarten jedoch diesen Samstag eine harte Nuss im Willi Kühn Sportpark.

Zum Heimspiel am 25.Spieltag der 3.Kreisklasse gastiert die Mannschaft des TSV Seegeritz an der Merseburger Straße.Die Gäste aus der Pappelarena sind es,welche unserem LFV am letzten Samstag durch einen Heimsieg gegen KSC III vorzeitig zum Aufsteiger machten.Aber auch sonst spielt man in Seegeritz eine gute Saison,aus bisher 22 Spielen erreichte man 40 Punkte bei 66 zu 47 Toren.Das Hinspiel gegen Sachsen Leipzig endete,nachdem das Heimrecht getauscht wurde,mit 8:2 für die Leutzscher,sowas wollen die Gäste sicher nicht nochmal erleben.

Auf Seiten des Leutzscher Fussballvereins war die Freude über den Aufstieg letzte Woche spürbar groß und lässt einen dennoch nicht abheben.
Immerhin sind es noch einige Ligaspiele,die bei gutem Abschneiden auch noch den Meistertitel bereithalten würden…Grund genug also,sich als Mannschaft weiter tapfer und mutig reinzuhängen im Kampf um Punkte und Siege.

Die Prognose spricht zwar für die Breitkopf-Elf, allerdings ist man in Seegeritz nach den letzten Sieg gegen den KSC III ermutigt,sich weiter um Punkte zu bemühen.Es steht also eine spannende  Begegnung ins Haus,in welcher die Leutzscher am Ende im „Normalfall“ punkten sollten.Aber was ist in dieser Liga schon normal…

Anpfiff des Heimspiels am Samstag ist 15 Uhr im Willi Kühn Sportpark.Wir freuen uns wieder auf tatkräftige Unterstützung unserer Zuschauer.


LFV SACHSEN LEIPZIG FEIERT AUFSTIEG!

Sa.Leipzig – Eintr.Schkeuditz II | 5:3 (HZ 0:0) | Z: 109

„Hier,komm‘ her jetzt…Bierdusche!!!“ so lautete nur einer von vielen Freudenrufen nach dem Spielende. Bereits einen Tag zuvor,stande unsere Sachsenelf als Aufsteiger in der Liga fest,da der viertplazierte KSC III sein Spiel in Seegeritz verlor und somit die Leutzscher uneinholbar vorzeitig aufsteigen ließ.

Zum heutigen Heimspiel sollten bei bestem Wetter nochmal viele Fans kommen,was mit 109 Zuschauern auch gelang.Die Mannschaft gab sich nicht dem vorzeitigen Feiern hin und wollte weiterhin Ihre klare Erfolgslinie in der Liga verteidigen.

Allerdings passierte in der ersten Halbzeit nur wenig, viele ausgelassene Chancen & hartgeführte Zweikämpfe bestimmten die Partie,die mit einem 0:0 zur Pause endete.

Im zweiten Spielabschnitt halfen auch die Fans weiter mit und entrollten ein Aufstiegstransparent,welches das Breitkopfteam ermutigen sollte.Innerhalb von 14 Minuten netzten die Sachsen zum 3:0 ins Gehäuse der Gäste ein. Eine komfortable Führung,die im weiteren Spielverlauf allerdings hart umkämpft wurde,da Schkeuditz nun auch etwas lebendiger zu Werke ging,als in Halbzeit eins.

Als alle im Sportpark durch den 3:4 Anschlusstreffer der Gäste nochmal zu zittern begannen,versenkte LFV Kicker D.Kowalkovska den Ball zum entscheidenen 5:3 Treffer in der Nachspielzeit.Kurz darauf war Abpfiff und die Leutzscher Spieler wie auch Fans lagen sich in den Armen und machten Fotos auf wie neben dem Rasen.

Mit nun 64 erreichten Punkten aus bisher 22 Spielen ist man nicht mehr von den Plätzen 1 bis 3 (Aufstieg) zu verdrängen was bei nur noch sechs ausstehenden Saisonspielen den vorzeitigen Aufstieg in die zweite Kreisklasse (11.Liga) bedeutet!

Der Verein LFV Sachsen Leipzig möchte sich vor der, bisher in der grandiosen Saison gezeigten,Leistung  seiner Mannschaft verneigen und auch den treuen Fans dabei danken,welche sich Spiel für Spiel am Rand für unseren Verein hinstellen & alles geben.

AUFSTEIGER 2016 – LFV SACHSEN LEIPZIG e.V. !!!

Das nächste Spiel bestreiten unsere Grün-Weißen am kommenden Samstag zuhause gegen das Team des TSV Seegeritz. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr.
Zur Veranstaltung:


Bildquelle: (© picture-alliance/dpa)

LFV SACHSEN LEIPZIG WILL AUFSTIEG FEIERN!

Für die Sachsenkicker steht am Sonntag, zum 1.Maifeiertag eine ganz besondere Partie an. Mit einem Heimsieg kann man sich vorzeitig für die bisweilen so erfolgreiche Saison belohnen und den Aufstieg perfekt machen.

Im bisherigen Verlauf der Spielzeit hat man sich auf der Heimseite eine vorteilhafte Bilanz erarbeitet & ist derzeit mit 61 Punkten und 146:16 Toren der ungeschlagene Tabellenführer.LFV-Trainer Michael Breitkopf formte im Sommer aus einem losen Haufen von Spielern (u.a. ehemals TuS Leutzsch II.Herren) ein Team welches sich mit viel Engagement,Herz & Kampfgeist in die Herzen der Sachsenfans spielte.

Bei den Gästen aus Schkeuditz,welche die ganze Saison bisher im oberen Tabellendrittel mithalten, ist man nach der 1:2 Niederlage bei der III.des KSC nun etwas abgeschlagen im Kampf um den Aufstieg. Mit einer Bilanz von 38 Punkten aus 21 Spielen und 71:33 Toren steht man allerdings auf einem guten 5.Tabellenplatz.Die Reserve von Eintracht Schkeuditz bleibt gefährlich,auch wegen des Hinspiels,welches
die Leutzscher mit Kampf & Krampf 3:1 gewannen.

Eine abschließende Einschätzung zur Begegnung fällt mit dem Pradikat „spannend“ aus: Die Sachsen können mit einem Heimsieg den Aufstieg eintüten, was sich wohl keiner mehr nehmen lassen will,aber die Gäste aus Schkeuditz sind immer für ein Tor & somit auch spielerische Gegenwehr gut.

Anpfiff zur Begegnung des 24.Spieltages ist Sonntag 15.00 Uhr im Willi-Kühn Sportpark.Der LFV Sachsen Leipzig freut sich auf einestimmungsgeladene wie spannende Fussballbegegnung bei schönem Wetter!

AUF GEHTS LEUTZSCHER JUNGS…!

Zur Veranstaltung

 


 

TESTSPIEL 

LFV Sachsen Leipzig gegen FC International Leipzig 

 

Am 27. April geht’s ab 18 Uhr im Willi-Kühn -Sportpark in der Merseburger Straße 187  gegen den Zweitplatzierten der Oberliga den FC International Leipzig .

Wir laden alle herzlich dazu ein, bei diesem Kracher dabei zu sein.


SACHSEN LEIPZIG STEHT KURZ VORM AUFSTIEG!

Der 23.Spieltag der laufenden Saison hielt für die Leutzscher Kicker ein Auswärtsspiel bei der Reserve des BSV Schönau bereit.Mit einem Sieg hatte man die  Gelegenheit,sich eine im Aufstiegskampf,komfortable  Situation zu verschaffen.

Zu zeitiger Anstosszeit am Samstagmittag um 13 Uhr ging es pünktlich los,begleitet von den Gesängen der anwesenden Sachsenfans,welche Ihr Team treu und aufopferungsvoll das ganze Spiel über anfeuerten.

Nach kurzem Abtasten auf dem Rasen,ergriffen die Schützlinge von Trainer Michael Breitkopf immer mehr die Initiative und sorgten mit vermehrten Angriffsfussball für Torgefahr im Strafraum der Gastgeber. Schließlich war es Nico Breitkopf,der in der 9.Spielminute den Ball im Gehäuse der Schönauer einnetzte und so für geballten Jubel beim grün-weißen Anhang sorgte.

Weitere Tore der Sachsen folgten bis zum Halbzeitpfiff, welche das zwischenzeitliche Resultat am Cottaweg auf ein 7:0 für den LFV Sachsen Leipzig anwachsen ließen.

Im zweiten Abschnitt der Begegnung schalteten die LFV’er einen Gang zurück,was dem Torreigen im Spiel zwar keinen Abbruch tat,man sich so allerdings durch einfache Abstimmungsprobleme in Mittelfeld & Abwehr noch zwei Gegentore,der Marke „Konterfussball“ fing.

Bei Schlusspfiff stand schließlich ein dennoch verdienter 11:2 Auswärtserfolg für Sachsen Leipzig zu Werke,was im Aufstiegskampf einen sogenannten Matchball am kommenden Spieltag daheim gegen Schkeuditz II (1.5.) bedeutet und von Mannschaft wie Fans gefeiert wurde.

Um den Matchball zum Aufstieg am kommenden Sonntag nun zielgenau zu verwandeln,müssen wir die morgige Begegnung zwischen KSC Leipzig III – Eintr.Schkeuditz II
( 4.gegen 5.Platz) abwarten.Je nach Ausgang der Partie  können wir mit einem Sieg am 1.Mai den vorzeitigen  Aufstieg vor heimischer Kulisse feiern.Es bleibt also
abzuwarten und spannend…

Infos zur Begegnung am kommenden Sonntag, sowie  der Vorbericht folgen wie gewohnt unter der Woche. Wir wünschen allen Fans,Spielern und Ehrenamtlichen ein noch schöne & ruhige Woche.


Wir warten schon…

Nur noch 3 Tage bis zum Auswärtsmatch bei der Reserve von Schönau II – wir fiebern dem Samstag bereits eifrig entgegen und  wollen mit euch GEMEINSAM einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg gehen. Kommt vorbei und peitscht eure Leutzscher Jungs voran!

Einen ausführlichen Vorbericht sowie weitere Infos zum Spiel bekommt Ihr wie gewohnt am Freitag.

Hier der Link zur Veranstaltung:


LEUTZSCHER TRÄUMEN WEITER VOM TITEL!

Sa.Leipzig – KSC Leipzig III | 5:2 (HZ 3:1) | Z: 64 (6 Gäste)

 

Im heutigen „Spitzenspiel“ der 3.Kreisklasse trafen die Sachsen als Spitzenreiter auf den Tabellenvierten KSC Leipzig III.Mannschaft.Das dies kein leichter Spaziergang werden würde,war bereits vor Anpfiff klar…

Bei bestem Fussballwetter im April pfiff der Schiedsrichter die mit Spannung erwartete Begegnung pünktlich um 15 Uhr im Willi-Kühn Sportpark an.Die Leutzscher Kicker kamen dabei besser ins Spiel und führten nach 24.Minuten bereits mit 2:0 (14.Min & 24.Min Elfmeter).Die Gäste des KSC gaben sich aber nicht auf und probierten tapfer Ihr Spiel durchzuziehen,was in der 34.Minute auch mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 von Erfolg gekrönt war.Kurz vor der Pause allerdings ein weiteres Mal die Sachsen am Ball,Nico Breitkopf mit dem Tor zum 3:1 (40.Min).

Nach der Pause gingen beide Teams weiterhin bemüht und zielstrebig zur Sache,ehe Breitkopf erneut ins Tor traf (4:1 – 47.Min).Im weiteren Verlauf der Begegnung spielte sich vieles im Mittelfeld ab,die Szenerie auf dem Rasen vorallem durch viele Zweikämpfe und kurzes Passspiel geprägt.In der 63.Minute fand Sachsenkicker Kevin Hoßbach eine gute Position und netzte zum
entscheidenden 5:1 für die LFVer ein.Dem hatten die Knautkleeberger nicht mehr viel entgegenzusetzen, einzig das 2:5 sorgte für so etwas wie Besänftigung der eigenen Trainerbank (69.Min).

Bis zum Schlusspfiff passierte außer etwas Passspiel und Versuche der Teams weiter nach vorn zu rücken nichts mehr,so dass es beim 5:2 Heimerfolg für den LFV Sachsen Leipzig blieb.

Die Grün-Weißen bleiben somit auch am 22.Spieltag weiterhin ungeschlagen und gehen nun erstmal in eine 13-tägige Spielpause.Die nächste Begegnung mit Leutzscher Beteiligung findet dann am 23.April auswärts bei der Reserve des BSV Schönau statt.

Wir bedanken uns bei der Mannschaft für die tolle gezeigte Leistung auf den Rasen und bei den Fans für ihr Erscheinen.


 

SACHSEN WOLLEN AM SONNTAG KSC III ÜBERWINDEN

Wenn am Wochenende der 22.Spieltag ansteht, haben die Kicker des LFV Sachsen Leipzig am Sonntag die III.Mannschaft des KSC Leipzig zu Gast im Willi-Kühn Sportpark (Anpfiff 15 Uhr).

Die Knautkleeberger reisen als Tabellenvierter an die Merseburger Straße und haben im Kampf um die begehrten Aufstiegsplätze (Platz 1-3) keine Punkte zu verschenken.Trotz des Hinrunden-Sieges beim KSC (6:0) kann sich die bisherige Bilanz der Gästemannschaft sehen lassen.Aus den bisher 19 absolvierten Partien holten die rot-weißen gute 39 Punkte bei 51:36 Punkten,es heißt: aufpassen!

Auf Leutzscher Seite haderte man sicher noch einige Tage am Spiel in Taucha,wo man zwar als Favorit antrat,aber nach 4 Minuten bereits eiskalt zurücklag.Das Match ging zwar am Ende mit 4:1
gewonnen,dennoch gab es genug Spielszenen die diese Woche im Training aufgearbeitet wurden. Man merkt also auch beim LFV,dass es so leicht bis Saisonende nicht werden wird – es gilt weiterhin: volle Konzentration & weiterhin von Anfang bis Ende auf dem Rasen kämpfen!

Eine abschließende Prognose für die Begegnung ist garnicht so einfach,Sachsen als Spitzenreiter empfängt den Tabellenvierten,der noch alle Chancen zum Aufstieg hat – im Gegensatz zu den vorherigen Spielen mit LFV Beteiligung wird es diesmal etwas enger werden.Wir wünschen uns daher wieder die fantastische Unterstützung unserer treuen Supporter und laden alle recht herzlich ein am Sonntag bei besten Wetter zum Fussball vorbeizuschauen und es sich gut gehen zu lassen.


 

 SACHSENKICKER DREHEN SPIEL BEIM AC TAUCHA

AC Taucha – Sa.Leipzig | 1:4 (HZ 1:2) | Z: 90 (45 Leutzscher)

Nachdem am Osterwochenende der Ball für die Leutzscher ruhte,begab man sich heute zum Auswärtsspiel zum AC Taucha,welche in der Hinrunde im heimischen Willi-Kühn Sportpark
noch mit 8:0 abgefertigt wurden.

Das der Stachel bei den Gastgebern immernoch tief zu sitzen scheint,merkte man bereits kurz nach Anpfiff als es zur Verwunderung aller Zuschauer  im Tor der heute in schwarz spielenden LFV’er klingelte – das umjubelte 1:0 für Taucha (4.Min.)!

Ein wenig geschockt und durcheinander wirkten daraufhin die Sachsenkicker,welche in dieser Saison noch nicht oft einen Rückstand hinterher laufen mussten – das Leutzscher Spiel zunehmend
von Fehlpässen und simplen Klärungsversuchen geprägt.In der 17.Minute schließlich die Erlösung, als Steve Kowalkovska den Ball zum 1:1 Ausgleich über die Tauchaer Torlinie schob.

Nun war es ein munteres Spiel,welches sich aber zunehmend in die Spielhälfte der Gastgeber hinein verlagerte,die Sachsen bauten mehr Druck auf. Ein hoher Ball in den gegnerischen Strafraum war es schließlich,den Kevin Hoßbach per Kopf zum  gefeierten 2:1 Fürhungstreffer für die Leutzscher ins Tor wuchtete.Kurz darauf war bereits Halbzeit.

Von den Sachsenfans am Rand unterstützt,nahmen die Leutzscher im zweiten Abschnitt der Begegnung zunehmend weiter Fahrt auf und erspielten sich  wiedermal zahlreiche Chancen,welche aber meist ungenutzt blieben oder Ihr Ziel nur knapp verfehlten.

Die einzigen Lichtblicke in Halbzeit zwei waren da die Tore von Goalgetter Nico Breitkopf (52.Min & 67.Min), welche das Ergebnis auf ein dann zum Ende hin,doch recht verdienten 4:1 Endstand ausbauten.Ein unter dem Strich gesehen erkämpfter Arbeitssieg,der einige Schwächen im Aufbauspiel der Sachsen offenbarte…

In der Tabelle bleibt man weiterhin ungeschlagen auf  Meisterkurs,bei nur noch 9 zu absolvierenden Spielen  in dieser Saison (6 x Heim,3 x Auswärts).

Am kommenden Sonntag,zum 22.Spieltag erwartet  man im Heimspiel die III.Mannschaft des KSC Leipzig.

Anstoss im Willi-Kühn Sportpark ist dann 15 Uhr.

Zur Veranstaltung:


Vorbericht 21.Spieltag

LEUTZSCHER HABEN IHR ZIEL FEST IM BLICK

Am kommenden Sonntag steht für unseren Verein zum 21.Spieltag ein weiteres Auswärtsmatch auf dem Programmplan,die Breitkopf-Elf tritt dann beim Tabellenachten AC Taucha zum Spiel an.

Auf der Heimseite startete man gut in die Saison,war sogar Tabellenführer,bekam dann aber vom Verband einen Punktabzug aufgedrückt und verlor beim Hinspiel mit 8:0 (als noch amtierender Spitzenreiter,zu der Zeit ungeschlagen und ohne Gegentore) in Leutzsch. Die Tauchaer schafften es dennoch sich im Laufe der Saison wieder halbwegs zu fangen und ackerten sich mit bisher 23 Punkten aus 18 Spielen (50:25 Tore) bis auf den achten Tabellenrang vor.

Auf Seiten des LFV gibt es nach dem jüngsten Spiel in Lützschena einen herben Ausfall zu vermelden. Sachsenkicker Sascha Sühnel brach sich Knochen in der Rippengegend und wird aller Vorraussicht nach somit bis Saisonende ausfallen.Wir wünschen an dieser Stelle GUTE BESSERUNG und eine gute Genesung!

Sportlich läuft es weiterhin rund für die Leutzscher – daran soll sich auch beim Auswärtsspiel in Taucha nichts ändern.Die Mannschaft wie auch der Verein haben weiterhin das Ziel Meisterschaft fest im Blick und wollen diese mit den Fans gemeinsam in naher Zukunft „eintüten“.

Das Spiel lässt vermuten dass es sich wieder um eine klare Favoriten-Underdog Verteilung handelt, was jedoch keinen Platz für Nachlässigkeit,Arroganz und Leichtfertigkeit bieten sollte.Beide Teams werden mit den verfügbaren Mitteln ausloten was am Ende des Matches an Erfolg möglich sein wird.

Wir wünschen uns an dieser Stelle ein allzeit faires Spiel und freuen uns wieder auf die Unterstützung unserer treuen & loyalen Fans.Anpfiff der Begegnung am Sonntag ist 15 Uhr (Anfahrt siehe Veranstaltung).

Zur Veranstaltung


Allen Mitgliedern, Sponsoren, Freunden, Anhängern und Spielern wünscht der Vorstand an den Ostertagen eine angenehme Zeit im Kreis der Familie.

Genießen Sie die Feiertage!

Mit frühlingshaften Grüßen

Vorstand des LFV Sachsen Leipzig e.V.


 

LEUTZSCHER MIT GEDULD UND DURCHSCHLAGSKRAFT!

SV Lützschena II – Sa.Leipzig | 0:9 (HZ 0:2)

Zur Mittagsstunde begann der 19.Spieltag für die LFV Kicker,denn mit einer Anstosszeit von 13.00 Uhr gastierte man bei Tabellenschlusslicht SV Lützschena/Stahmeln II.

Das aber trotz der so eindeutigen Tabellensituation nicht jedes Spiel ein Selbstläufer werden würde – erfuhren die,heute in schwarz aufspielenden, Sachsenspieler schon in Halbzeit eins. Torchancen gab es gegen die Lützschenaer Reserve zwar  nicht gerade wenig,jedoch scheiterte man immer am Torwart,simplen Abspielfehlern oder dem etwas unebenen Rasen.

Es dauerte bis zur 25.Spielminute ehe das umjubelte 1:0 für die Breitkopf-Elf fiel.Nur wenige Minuten später (30.Min) das 2:0 für die Sachsen,welche bis zur Pause aber weitere gute Chancen vergaben.Halbzeitstand somit dennoch ein 2:0 für den Leutzscher Fussball Verein.

Im darauffolgenden zweiten Abschnitt der Begegnung merkte man den Gastgebern nun deutlich Ihren Willen,nicht mehr Tore wie nötig zu kassieren,an. Die rot-blaue Lützschena-Elf stande tief in der eigenen Hälfte und baute einen regelrechten Abwehrriegel um den eigenen Strafraum herum auf.

Diese Bemühungen waren bis zur 62.Spielminute von Erfolg geprägt,ehe die Leutzscher sich erneut festbeißen konnten und somit,zum Unheil der Hausherren,eine Torflut eröffneten.

In Folge der LFV Angriffswellen und einer roten Karte für die Lützschenaer (70.Min) schlug es noch ganze siebenmal im  Gehäuse der Gastgeber ein,ehe der Schiedsrichter pünktlich um 14.45 Uhr das Spiel beim Stand von 0:9 für die Sachsen unter Jubel der 50 grün-weißen Sachsenfans abpfiff.

Das Spiel zeigte einmal mehr die Problematik der Chancenverwertung, sobald der Gegner sich zu tief zurückzieht. Letztendlich kann man aber sagen,das durch Geduld und die heute gezeigte Durchschlagskraft (besonders in HZ Zwei) auch diese Hürde fast schon meisterlich genommen wurde.

Der eigentlich kommende anstehende 20.Spieltag wurde bereits im Dezember ausgespielt,da vom Verband vorgezogen. Dabei siegte der LFV zuhause 3:0 gegen Turbine II mit 3:0. Am 21.Spieltag treten unsere Leutzscher am 3.April auswärts beim AC Taucha an.Anpfiff dort ist dann pünktlich 15.00 Uhr.

Wir bedanken uns bei der Mannschaft für das heutige Spiel und bei den Fans,welche uns stets treu & loyal unterstützen.


 

 Vorbericht 19.Spieltag

AUSWÄRTSSERIE DER SACHSEN SOLL HALTEN

Nach dem torreichen Sieg am letzten Wochenende kehrte unter der Woche allmählich wieder die Ruhe ein im Leutzscher Lager.Dies könnte jedoch bereits an diesem Sonntag schon wieder vorbei sein.

Mit dem Auswärtsspiel bei der II.Mannschaft des SV Lützschena/Stahmeln wartet mal wieder ein „Kellerkind“ auf die Sachsen-Kicker.Die Gastgeber hatten in der bisherigen Saison nicht gerade das Glück des Erfolges auf Ihrer Seite,so sind sie nach 17 absolvierten Begegnungen immernoch sieglos und das bei einem Torverhältnis von 11:96 Toren. Unter dem Strich steht somit der letzte Tabellenplatz für die Lützschenaer zu Buche.

Die Breitkopf-Elf hingegen feierte in der Hinrunde am 4.Spieltag einen 10:1 Heimsieg über die Gastgeber. Nach wie vor sieht es in der Tabelle recht komfortabel  aus,ein gewisses Punktepolster steht und auch der Blick auf das Torverhältnis lässt Mannschaft wie Fans gleichermaßen ins schwärmen geraten.

Zum Spiel sollte trotzdem und wie immer sportliche Fairness, Siegeswille und Kampfgeist allein zählen, denn für Gefühlsduseleien und Träume wird man  noch genug Zeit fernab von Spieltagen finden.

Der LFV freut sich auf die Unterstützung seiner Fans am Sonntag,wo bereits schon zur Mittagszeit um 13.00 Uhr auf dem Sportplatz in Lützschena angepfiffen wird.

Zur Veranstaltung:


 


2.Platz beim Stadthallencup 

Danke Jungs für diese Klasse-Leistung!

Beim diesjährigen Zwenkauer Stadthallencup erreichten die Leutzscher Kicker am Abend nach schwacher Anfangsphase noch einen
hart erkämpften zweiten Platz!

Das Teilnehmerfeld,welches aus 6 Teams bestehen sollte,schrumpfte vor Turnierbeginn auf 4 Teams ab,da zwei Mannschaften nicht
erschienen oder antraten.So wurde auch der Spielmodus des Wettbewerbs geändert und die vier verbliebenen Clubs spielten eine „Liga“
mit Hin,-und Rückrundenspielen unter sich aus.

Unterstützt von den ca.60 Sachsenfans auf den Rängen steigerten sich die LFV-Kicker Spiel um Spiel und erreichten dank zweier Siege in
den letzten beiden Turnierbegegnungen noch den 2.Platz beim Stadthallencup.

Ein großes DANKE geht hierbei an unsere Fans, welche nicht nur die halbe Halle einnahmen, sondern mit ihren langanhaltenden Gesängen und Schlachtrufen die Halle zum kochen brachten.

Einfach Wahnsinn! Klasse Leistung also somit von Zuschauern und Spielern.

Den ersten Platz belegte die Mannschaft von Eintracht Leipzig-Süd – Gratulation dazu.Auch  die Gastgeber des VfB Zwenkau II haben sich
viel Mühe und Arbeit gemacht,um dieses schöne Turnier auf die Beine zu stellen,herzliches danke!

Abschlusstabelle ‚Stadthallencup‘

1.  Eintr.Leipzig-Süd  21:9 Tore 15 Pkt.
2.  Sachsen Leipzig  11:11 Tore   8 Pkt.
3.  VfB Zwenkau II 12:13 Tore   6 Pkt.
4.  Eintr.Großdeuben   9:16 Tore   5.Pkt.

Wir hoffen alle Anwesenden Fans und Spieler hatten ein schönen Abend  und wir wünschen noch einen guten Start in die Woche .

Zudem danken wir unseren vielen treuen Fans und allen, die mit uns die Halle zum kochen gebracht haben .


 

17. Stadthallencup in Zwenkau

Eine weitere Hallenturnier-Teilnahme für unseren LFV.

Erneut geht es in die Zwenkauer Stadthalle,diesmal jedoch zum,vom dortigen Lokalverein VfB Zwenkau organisierten und alljährlich stattfindenden,’Stadthallencup‘.

Teilnehmende Mannschaften:
– VfB Zwenkau II
– Eintr. Großdeuben
– SV West 03 II
– SSV Kulkwitz
– Eintr. Leipzig-Süd
– LFV Sachsen Leipzig

Wie letztes Jahr,reist die Mannschaft samt  Fans erneut wieder mit einem großen Bus an.

Wir freuen uns wieder auf eure Unterstützung und eine gute Atmosphäre!

Zur Veranstaltung bei Facebook:


Vorbericht 

Punktspiel am 06.02.2016 

14:00 Uhr 

Leipziger FC II – LFV Sachsen Leipzig

 

Sachsenkicker wollen ungeschlagen bleiben.

Es wird wieder Zeit,der Ball rollt im Ligabetrieb. Am kommenden Samstag steht den Leutzschern die Nachholpartie des 14.Spieltages bevor,welche statt als Heimspiel nun als Auswärtspartie gespielt wird (Grund dafür ist sicher,das der LFC über einen Kunstrasen verfügt und so die Partie zu dieser Jahreszeit sicher stattfinden kann).

Die Gastgeber gaben in der bisherigen Saison eine solide Visitenkarte ab,was sich auch beim Blick auf die Tabelle widerspiegelt.Mit 21 erzielten Punkten und einem Torverhältnis von 32:25 steht man auf Platz 5 in der Liga.Dennoch zeigte man sich bisher nicht gerade als ‚heimstark‘ was die gerade mal  7 Punkte aus 8 Heimspielen deutlich belegen.
Die Gastgeber werden trotz dessen versuchen,den Vorteil des Kunstrasens im heimischen Gefilde zu Ihren Vorteil zu nutzen,Vorsicht ist also geboten!

 

Im Leutzscher Lager hingegen kann man beim Anblick der Tabelle fast schon träumen,aus bisher 14 Spielen holte man fast makellose 40 Punkte an die Merseburger Straße und patzte dabei nur einmal im Heimspiel (1:1) gegen Eintracht Leipzig-Süd II.
In der Fremde holten die LFV Kicker alle erreichbaren Punkte und gelten somit als die stärkste Auswärtself.
Ein weiterer Vorteil bei den Sachsenkickern ist sicher auch die stetige und lautstarke Unterstützung von der Seitenlinie,begleiten doch immerhin eine Menge treue Fans die Breitkopf-Elf auf Ihrem Weg durch die Liga.

Man darf nun also gespannt sein,wer zum Spiel am Samstag eher Grund zum jubeln haben dürfte.Eine umkämpfte Partie sollte es allemal werden.Anpfiff auf dem Sportgelände am Gontardweg ist 14.00 Uhr.

Zur Veranstaltung bei Facebook:


 

 

 Mannschaft aktuell 

An dieser Stelle möchten wir allen Fans,Mitgliedern und Sympathisanten einen Einblick in die bisherige Vorbereitung auf die Rückrunde,sowie dem aktuellen Geschehen rund um das Team geben.Für die Infos
möchten wir uns recht herzlich bei LFV Co-Trainer Tim Rübner bedanken.

Während die Weihnachtszeit samt Jahreswechsel langsam zur Neige ging und das neue Jahr bereits die ersten Kalenderblätter wechselte,startete das Team von Sachsen Leipzig wieder allmählich im Training durch,um altbewährte Fitness zu erreichen.

Mit Kevin Hoßbach (TuS Leutzsch), Maximilian Jülich (SV Leipzig NW) und Daniel Porath (SV Groitzsch)
verstärken dabei drei Neuzugänge die Ambitionen des Spitzenreiters aus der 3.Kreisklasse.

Der Schwerpunkt in den Anfängen der Vorbereitung lag vorallem auf der Kondition,woraufhin die Kicker
des öfteren im Leutzscher Wald ihre Runden drehten.

Nebenbei gab es vermehrt Übungen im Pressing gegen den Ball,sowie dem Umschaltspiel nach Gewinn des selbigen.Dabei ging es stets umkämpft zur Sache.

Dem Teamgeist tat dies keinen Abbruch,im Gegenteil,man geht gestärkt und ‚heiß‘ auf die kommenden Aufgaben zu.Immer fest im Blick dabei das große Ziel,den Aufstieg am Ende der Saison.

Denkt man in der Mannschaft an die Zukunft,so steht vor allem die stetige sportliche Weiterentwicklung auf der Agenda,was im genaueren soviel wie Festigung des Kaders & harte Arbeit in Training wie Spielbetrieb
bedeutet.

An dieser Stelle wünschen wir unserem Team samt Trainer & Betreuerstab alles erdenklich Gute,auf dass sich alle Vorhaben und hart gesteckten Ziele erreichen lassen – viel Erfolg!

Die beste Gelegenheit dazu bietet sich bereits an diesem Samstag,wenn die Leutzscher im Nachholspiel bei der
Reserve des Leipziger FC gastieren.


 

2.Platz bei der FVSL Hallenmeisterschaft 2016

Die Kicker des LFV Sachsen Leipzig belegten heute bei der Hallenmeisterschaft der 3.Kreisklasse einen guten 2.Platz in der Zwenkauer Stadthalle.Die gut zwanzig anwesenden Fans aus Leutzsch konnten nach umkämpften und
stimmungsvollen Spielen mit der Mannschaft den ersten Pokal der Vereinsgeschichte in die Höhe stemmen!

Alle Ergebnisse & die Abschlusstabelle findet ihr unter folgendem Link: 


Nachholspiel & Überblick |

Die ausgefallene Auswärtspartie bei West 03 II wurde für den am Samstag,den 19.Dezember erneut
angesetzt. Sofern das Wetter einen Spielbetrieb zulässt, ist um 14 Uhr Anstoss auf der Sportanlage
‚Manfred von Brauchitsch‘.

Das ausgefallene Heimspiel gegen die II.Mannschaft des Leipziger FC , wird am Samstag,den 6.Februar um 14 Uhr
im Willi-Kühn Sportpark nachgeholt.

Hier die restlichen Spiele 2015 im Überblick:

06.12. | 14.00 Uhr | Eintr.Wiederitzsch – Sa.Leipzig
12.12. | 14.00 Uhr | Sa.Leipzig – Turbine II
19.12. | 14.00 Uhr | SV West 03 II – Sa.Leipzig


 

 

LFV Sachsen Leipzig sucht Sachspenden!

Unser Verein sucht für den weiteren Aufbau der Räumlichkeiten diverse Sachspenden, wie zum Beispiel (Tische, Stühle, Schränke, Regale, usw.)

Wenn Sie uns mit Ihrer Spende unterstützen möchten, senden Sie eine E-Mail an verein@lfv-sachsen-leipzig.de oder rufen Sie uns unter der Nummer 0171-4331170 an.

Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende!

Mit sportlichen Grüßen

Ihr Vorstand


 

Trainingsauftakt beim LFV Sachsen Leipzig e.V.

Am Mittwoch den 15.07.2015 um 19 Uhr ist offizieller Trainingsauftakt im Willi Kühn Sportpark für die Saison 2015/2016 und somit auch der Aufbruch in eine neue Zeit. Der Verein und Trainer Michael Breitkopf haben einen verheißungsvollen Kader zusammengestellt, der seine Kraft und Ausdauer in der kommenden Saison unter beweis stellen soll.

Die Trainingszeiten unserer Mannschaft sind immer Mittwoch und Freitag ab 18:30 Uhr auf dem Trainingsgelände im Willi Kühn Sportpark.Probetraining ist immer Mittwoch ab 18:30 Uhr oder nach Absprache mit dem Trainer auch Freitags ab 18:30 Uhr möglich. Bereits am Sonntag den, 26.07.2015, um 13:00 Uhr bestreiten die Männer des LFV Sachsen Leipzig e.V. das erste Testspiel der Vorbereitung. Dabei kommt es, zum ersten Härtetest gegen die Mannschaft des SV Leipzig Thekla im Willi Kühn Sportpark. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Fans, die unsere Mannschaft zu Hause lautstark unterstützen!


 

All-Star-Team vom FC Sachsen Leipzig von links: Heiner Backhaus, Aidan Minkevizius,Enrico Köckeritz,Christian Reimann,Rocco Hinkel,Christian Schmedtje,Ronny Kujat,Mario Schaaf,Nico Breitkopf,Khvicha Shubitidze,Robert Gerber

 

Erfolgreicher Nachmittag der Leutzscher Vereine im Willi-Kühn-Sportpark. Der Sonntagsausflug für manch Leutzscher Fußballfan musste an der Merseburger Straße bei Stahl Nordwest enden. Dort trafen zwar noch offiziell unter TuS Leutzsch 2 spielend der neu gegründete Verein LFV Sachsen Leipzig auf ein All-Star-Team vom FC Sachsen Leipzig aufeinander. Was für die einen schon mal der Auftritt in den kommenden Saisontrikots darstellte war für das „Gast Team“ die Freude des Wiedersehens. Gleiches gilt wohl auch für die Zuschauer, die zum einen den ein oder anderen Spieler aus besseren Leutzscher Tagen wiedertrafen oder auch nur untereinander alte Bekannte zum Gespräch suchten. Der LFV Sachsen Leipzig wird die kommende Spielzeit im Willi-Kühn-Sportpark bestreiten, auch wenn sich da noch die ein oder andere Personalie ändert. Schon vorweg genommen: Es war ein schöner Saisonabschluss der Mannen um Trainer Michael Breitkopf, der auch weiterhin der Mannschaft treu bleibt – wenn auch die vergangene Saison unter dem Namen und bei TuS Leutzsch nicht allzu erfolgreich verlief. Im Spiel dann der „Nobodys“ mit einem Aufstiegstrainer auf der Bank gegen die „altgedienten“ Sachsen-Asse setzte sich auch wieder die Erfahrung durch. Heiner Backhaus eröffnete den Torreigen für die Traditions-Elf, den 1:1-Ausgleich erzielte Philipp Rentsch. Höhepunkt war sicher der in der Folge mit Ansage übers Tor geballerte Elfmeter von Ronny Kujat, der allerdings seine Qualitäten noch mit insgesamt vier Treffern zur Schau stellte. Zur Pause führten die da noch in 25-Jahre FC Sachsen Leipzig-Trikots spielenden Stars mit 3:6. Nico Breitkopf in Diensten der Legenden steuerte ebenfalls zwei Treffer gegen seine diesjährigen Saison-Kameraden bei. Auch der immer noch agile und kaum übersehbare Christian Reimann schlug in Hälfte eins mit einem Treffer zu. Nach dem Seitenwechsel und der Abkühlung in der Sommerhitze ging es sehenswert weiter mit schönen Spielzügen beider Mannschaften. Am Ende stand ein 5:11 für die ehemaligen FC Sachsen Spieler zu Buche, neben vierfach-Torschützen Ronny Kujat traf Nico Breitkopf und Christian Reimann dreimal. Auf der Gegenseite beim „Gastgeber“ trug sich Kevin Belbhim doppelt ein. Auch schön waren die Aktionen von Robert Gerber, Enrico Köckeritz, Khvicha Shubitidze, Mario Schaaf, Heiner Backhaus und natürlich auch Torhüter Christian Schmedtje zu bewundern. Leider konnten einige Sachsen-Haudegen ihrer Einladung keine Folge leisten, sei es durch Urlaub oder Verletzung sowie auch durch eine fehlende Freigabe der Vereine, die ja auch ihr Einverständnis zur „Gastspielgenehmigung“ geben mussten. Nach der Partie durfte dann jeder der beiden Vertretungen noch einmal vom Punkt aus sein Glück versuchen, was auch nicht nur den Beteiligten Freude bereitete. Der Nachmittag endete dann für die Spieler und die Anwesenden Fans noch in dem ein oder anderen Small-Talk, was Erinnerungen an alte Tage zum Erwachen brachte und eigentlich nur zu einer möglichen Neuauflage eines solchen Spieles einlädt. LFV Sachsen Leipzig – Sachsen Leipzig Traditionself 5:11 (3:6)

Torfolge: 0:1 Heiner Backhaus  
1:1 Philipp Rentsch
1:2, 1:3 Ronny Kujat
1:4 Christian Reimann
1:5, 1:6 Nico Breitkopf
2:6 Kevin Belbhim
3:6 Patrick Prell
3:7 Nico Breitkopf
3:8 Ronny Kujat
4:8 Kevin Belbhim
5:8 Martin Warnicke
5:9, 5:10 Christian Reimann
5:11 Ronny Kujat

Zuschauer: 200

Aufstellung LFV Sachsen Leipzig: Kevin Kowalkovska, Manuel Walzer, Kevin Belbhim, Sascha Sühnel, Markus Pinkert, Patrick Brandt, Philipp Rentsch, Hendrik Meyer, Patrick Mersinger, Patrick Prell, Max Georgi, Dennis

Kowalkovska, Steve Kowalkovska, Steven Schrott, Christoph Schmidt, Martin Warnicke

Aufstellung Sachsen Leipzig Traditionself: Christian Schmedtje; Nico Breitkopf, Robert Gerber, Heiner Backhaus, Khvicha Shubitidze, Ronny Kujat, Christian Reimann, Enrico Köckeritz, Mario Schaaf, Aidan Minkevizius, Rocco Hinkel


 

L_we1

Herzlich Willkommen auf der Offiziellen Homepage des LFV Sachsen Leipzig e.V.

Mit viel Herzblut möchten wir einen besonderen Fußballverein aufbauen der die Traditionslinie der früheren Leipziger Vereine Britannia 1899 Leipzig, SV TuRa 1932, ZSG Industrie Leipzig,BSG Chemie Leipzig,FC Grün-Weiß Leipzig und        FC Sachsen Leipzig 1990 fortsetzen möchte .
Ende Oktober war es soweit und die so wichtige Gründungsversammlung konnte abgehalten werden . Dafür trafen sich 15 Sportfreunde in Leipzig, um den Verein Leutzscher Fußball-Verein Sachsen Leipzig e.V. zu gründen .Die vorgelegte Satzung , die Richtlinien sowie die Vorstände wie auch Aufsichtsrat und Ehrenrat wurden gewählt

Da die 1.Mannschaft des Vereins dabei das Aushängeschild sein soll, freuen wir uns sehr das es uns gelungen ist mit Michael Breitkopf als Sportlicher Leiter und Trainer der 1.Mannschaft und Andreas Wagner als Jugendkoordinator zwei kompetente Sportfreunde für diesen Neuaufbau zu verpflichten .
Wir denken und handeln dabei langfristig, nachhaltig und erfolgsorientiert um einen Fußballverein aufzubauen der sich durch hohe Fußballkompetenz auszeichnet .
Um unser Ziel den Verein fortlaufend aufzubauen zu verfolgen, wollen wir in erster Linie den Jugendbereich neu gestalten und nach Möglichkeit durch lizenzierte Jugendtrainer aufbauen .
Für die Verwirklichung aller weiteren Ziele benötigen wir Unterstützung aus unserer Region. Diese kann durch die Mitgliedschaft , Sach- oder Geldspenden oder den Abschluss von Sponsoring Verträgen erfolgen .
Der Spielbetrieb wird ab dem 01.07.2015 aufgenommen, alle Heimspiele werden im Willi-Kühn-Sportpark, Merseburger Straße 187, 04179 Leipzig ausgetragen .

Dabei möchten wir uns sehr herzlich beim SV Leipzig Nordwest bedanken und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit , die auf stets respektvollen Umgang , Toleranz und Vertrauen basiert.

 

Sponsoren

Presse